HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Künstlerinnen und Künstler in einem Garten. © Holger Hollemann

Alle Künstler*innen des Kleinen Fests im Großen Garten. 

Bilanz

63.000 Menschen besuchen das Kleine Fest

110 Künstler*innen aus 18 Nationen begeisterten an 16 Veranstaltungstagen 63.000 Menschen: Am 28. Juli endete die 34. Ausgabe des Kleinen Festes im Großen Garten. 

Feuerwerk über Teichen in einem Garten. © Holger Hollemann

Mit einem großen Feuerwerk endete am 28. Juli das Kleine Fest im Großen Garten 2019.

Zwischen dem 9. und 28. Juli erlebten die Gäste des beliebten Festivals an 16 Veranstaltungstagen traumhafte Sommerabende. Lediglich am 20. Juli musste das Fest wegen des heftigen Regens schon vor Beginn abgesagt werden. Aber an fast allen anderen Tagen verwöhnte das schöne Sommerwetter Besucher*innen, Künstler*innen und Veranstalter*innen gleichermaßen. Am 25. Juli erlebte auch das Kleine Fest in seiner 34-jährigen Geschichte mit 38 Grad seinen Hitzerekord.

Böhlmann über die 34. Ausgabe

Harald Böhlmann, Festivalleiter und "Mann mit dem Zylinder" blickt auf eine außergewöhnliche Saison zurück: "Die fabelhaften Künstler*innen sorgten zusammen mit dem wirklich tollen Publikum für sensationell schöne Abende. 
Der Begeisterung konnte sich niemand entziehen. Wir sind mehr als zufrieden mit dieser Supersaison. Die sehr heißen Tage waren allerdings auch eine Herausforderung."

Gärtner, Vögel, Fabelwesen

Im Großen Garten, dem Hauptdarsteller des Kleinen Fests, wurde auf 36 Bühnen auf höchstem Niveau gezaubert, jongliert, gesungen und verblüfft. Comedy, Kabarett, Masken- und Marionettentheater sowie Hochleistungsakrobatik und –artistik waren ebenso dabei wie Theater mal anders, singende Gläser, ein Skifahrer oder italienische Glückmomente. Zu den über 110 Künstler*innen aus aller Welt gehörten aber auch wieder die fantasievollen Walk Acts auf den Wegen, zwischen Hecken, auf Wiesen und an Teichen. Irgendwo tauchten farbenprächtige Vögel und Fabelwesen, ein sprechender Elefant, übereifrige Gärtner, stoische Roboterfiguren oder kuschelige Pinguine auf. Stille Momente erlebte auch, wer auf Frans, den kleinen Clown traf. Ausgerüstet mit Picknickkörben, Klappstühlen und allerbester Laune genossen die gutgelaunten Besucher*innen das bunte Treiben im traumhaften Ambiente des Großen Gartens.

Eine hannoversche Erfolgsgeschichte

In den 34 Jahren seines Bestehens hat das Kleine Fest im Großen eine phänomenale Erfolgsgeschichte geschrieben. Auch für Künstler*innen, Agenten*innen und Veranstalter*innen der internationalen Kleinkunstszene hat das "Kleine Fest im
Großen Garten" einen exzellenten Klang. Sie kommen aus aller Welt und verleihen damit der Kleinkunstmetropole Hannover eine noch größere Bedeutung.

Das Kleine Fest 2020

Das nächste Kleine Fest wird voraussichtlich zwischen dem 6. und dem 26. Juli 2020 stattfinden, der Kartenvorverkauf beginnt am 1. und endet am 31. März 2020.