Stadtplakette

Acht Organisationen und Vereine ausgezeichnet

Die zweithöchste Auszeichnung der Landeshauptstadt Hannover, nach einer Ehrenbürgerschaft, wird alle zwei Jahre vergeben. Die Verleihung findet Ende Juni statt.

Der Verwaltungsausschuss der Landeshauptstadt Hannover hat in der heutigen Sitzung (19. Mai) beschlossen, den nachfolgenden acht Organisationen die Plakette für Verdienste um die Landeshauptstadt Hannover, die sogenannte Stadtplakette, zu verleihen:

  • Deutsch-Französische Gesellschaft Hannover e. V.
  • Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e. V. (DJG)
  • Deutsch-Japanischer Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yukokai e. V.
  • Deutsch-Polnische Gesellschaft Hannover e. V. (DPG)
  • Freundeskreis Malawi und Städtepartnerschaft Hannover-Blantyre e. V.
  • Hannover-Bristol-Gesellschaft e. V.
  • Hiroshima-Bündnis Hannover
  • Initiative Bürgerbegegnung Hannover-Rouen

Mit diesen Auszeichnungen sollen die Verdienste und das Engagement aller ehemaligen, aktuellen und zukünftigen Beteiligten um die Städtepartnerschaften der Landeshauptstadt Hannover gewürdigt und anerkannt werden.

„Mit dieser Entscheidung setzen wir in diesen schwierigen Kriegs- und Krisenzeiten in Europa ein wichtiges Signal für ein grenzüberschreitendes Miteinander, für Austausch und Kooperationen sowie Völkerverständigung. Die Partnerschaftsorganisationen bilden eine Basis für unsere Friedenspolitik, bei der wir weiterhin auf gegenseitigen Respekt, Toleranz und Rechtsstaatlichkeit setzen“, so Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay.

Es ist nicht das erste Mal, dass Vereine mit der Stadtplakette wegen ihrer besonderen Verdienste und ihrer Strahlkraft ausgezeichnet werden: Zu den Träger*innenvereinen der Stadtplakette gehören bereits das Freiwilligenzentrum Hannover e. V., der Mädchenchor Hannover e. V. und der Knabenchor Hannover e. V.

Die zweithöchste Auszeichnung der Landeshauptstadt nach der Ehrenbürgerschaft wird traditionell alle zwei Jahre vergeben.

Die Verleihung der Stadtplakette ist für den 30. Juni 2022 im Neuen Rathaus geplant.