HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Streiktag im öffentlichen Dienst

Auswirkungen des Warnstreiks

An dem eintägigen Warnstreik am Donnerstag, den 12. April, haben sich nach den bisherigen Informationen der Verwaltung rund 2.560 Beschäftigte beteiligt. Aufgerufen waren 9.300 Tarifbeschäftigte aus der Verwaltung sowie Eigenbetrieben. 

Streikende ziehen mit Plakaten durch die Stadt © LHH

Warnstreik im Öffentlichen Dienst

Insgesamt haben sich 27,4 Prozent der Beschäftigten am Warnstreik beteiligt.
Betroffen vom Warnstreik in Hannover waren alle Bereiche der Verwaltung und Eigenbetriebe mit Ausnahme des Hannover Congress Centrums. Die Auswirkungen des Streiks bekamen besonders die Kindertagesstätten zu spüren: Alle 42 städtischen Kitas mit insgesamt knapp 3.700 Kindern und 70 Hortplätzen in den Spielparks blieben geschlossen.