Vinnhorst

Bäume durch Flüssigkeit beschädigt

Ein Straßenbaum an der Straße Alt-Vinnhorst in Höhe der Haltestelle Dörpefeld wurde Anfang April durch unbekannte Täter*innen durch das Ausbringen einer unbekannten Flüssigkeit beschädigt. Noch sind die Auswirkungen der Tat nicht erkennbar, allerdings sind im Jahr 2020 zwei Bäume in derselben Straße auf die gleiche Art abgestorben. Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün hat sie bereits durch neue Pflanzen ersetzt.

Der Straßenbaum wurde mit einer unbekannten Flüssigkeit beschädigt – die Stadtverwaltung hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. 

Bei den geschädigten Bäumen handelt es sich um circa 40 Jahre alte Eichen. „Sie haben einen besonderen Wert für das Stadtklima und das Wohlbefinden der Hannoveraner*innen und sind zudem durch die Baumschutzsatzung unter Schutz gestellt. Der Verlust eines solchen Baumes ist also nicht nur materieller Art“, sagt Tina Kruse, kommissarische Leiterin des städtischen Sachgebiets Baum und Flächenschutz. Die Stadtverwaltung hat eine Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeikommissariat Hannover-Nordstadt telefonisch unter (0511) 109-3117 entgegen.