Wasserschaden

Bürgeramt Bemerode verbessert Serviceangebot

Die Landeshauptstadt Hannover setzt die Modernisierungsmaßnahmen in den Bürgerämtern fort und hat das Bürgeramt Bemerode räumlich erweitert: Statt vier Bedienplätzen und einem provisorischen Arbeitsplatz wie bislang, stehen ab sofort acht helle und moderne Bedienplätze zur Verfügung. Zusätzlich wurde ein barrierefreier Informationstresen für die Beratung, Betreuung und Erledigung zahlreicher sogenannter Kurzanliegen eingerichtet. Darunter sind zum Beispiel die Abholung von Dokumenten oder die Beantragung eines Führungszeugnisses zu verstehen.

Außenansicht des Bürgeramtes Bemerode

Auch das Personal wurde aufgestockt, dadurch können mehr Terminkapazitäten angeboten werden.

Besuch in allen Bürgerämtern möglich

Bürger*innen können sich mit ihren Anliegen unabhängig vom Wohnort an alle Bürgerämter in Hannover wenden, lediglich am sogenannten Ausbildungsbürgeramt am Schützenplatz steht ein eingeschränktes Dienstleistungsangebot zur Verfügung, das regelmäßig bedarfs- und ausbildungsgerecht angepasst wird. Nach den Ausweiswochen stehen dort aktuell Führerscheinanträge im Fokus, um die aufgrund des gesetzlich geforderten Führerscheinumtauschs hohen Nachfrage nach Terminen decken zu können.

Spontane Vorsprachen donnerstags auch ohne Termin

Für die Buchung eines Termins ist es hilfreich morgens um 8 Uhr in den Online-Terminkalender zu schauen: Tagesaktuell und auch mit zwei Tagen Vorlauf werden Termine freigeschaltet, so dass es auch möglich ist, kurzfristige Termine zu erhalten. Spontane Vorsprachen ohne Termin sind immer donnerstags möglich, dabei muss allerdings zu bestimmten Stoßzeiten mit Wartezeit gerechnet werden. Für die Abholung von Dokumenten bietet die Stadt seit geraumer Zeit einen besonderen Service: Wer die Bürgerämter nicht ein zweites Mal aufsuchen möchte, kann sich die Dokumente auch gegen ein zusätzliches Entgelt direkt per Fahrradkurier an den Arbeitsplatz oder nach Hause liefern lassen.