Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juli 2018
7.2018
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Lieferverkehr der Zukunft

Befragung von Unternehmen zur urbanen Logistik

Die Projektinitiative "Urbane Logistik" Hannover führt aktuell eine Unternehmensbefragung zur urbanen Logistik in Deutschland durch. Die Befragung schließt am 30. April und erfolgt im Rahmen des Forschungsprojektes USEfUL (Untersuchungs-, Simulations- und Evaluations-Tool für Urbane Logistik), gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten (Förderkennziffer: 03SF0547).

Initiative Titelbild © LHH

Initiative Urbane Logistik

Zur Teilnahme sind interessierte Unternehmen und Betriebe aufgerufen, deren Tätigkeit urbane logistische Verkehre auslöst oder beinhaltet. Ziel der Befragung ist es, ein genaueres Verständnis über den urbanen Wirtschaftsverkehr, seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer und deren logistikbezogene Mobilitätsmuster zu erlangen. In einem nächsten Schritt sollen daraus Maßnahmen und praktikable Lösungen für die Wirtschaft abgeleitet werden, welche die städtische Logistik und die urbane Verkehrssituation verbessern sollen.

Zur Umfrage

Der Fragebogen steht noch bis zum 30. April unter www.surveymonkey.de/r/UrbaneLogistik zur Verfügung. Die Beantwortungsdauer beträgt etwa zehn bis 15 Minuten. Die Teilnahme an der Umfrage ist einmalig möglich, jedoch können die Antworten bearbeitet werden. Mit einem Sternchen (*) markierte Fragen sind obligatorisch. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Die Ergebnisse sind nach Abschluss der Befragung unter www.hannover.de/Urbane-Logistik-Hannover abrufbar.

Über die Projektinitiative "Urbane Logistik"

Die Projektinitiative "Urbane Logistik" wird angeführt von der Landeshauptstadt Hannover und Volkswagen Nutzfahrzeuge. Als Partnerinnen und Partner sind bislang der Logistik-Marktführer Deutsche Post DHL, die Stadtwerke Hannover AG (enercity), die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule Hannover, das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) an der Technischen Universität Braunschweig und das Land Niedersachsen vertreten. Ihren Ursprung hat die Projektinitiative Urbane Logistik im Stadtdialog "Mein Hannover 2030", in dem der Handlungsbedarf für die Zukunft insbesondere des städtischen Lieferverkehrs deutlich wurde.

Das Entwicklungsprojekt USEfUL

Das Entwicklungsprojekt USEfUL wird mit rund zwei Millionen Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das Kürzel steht für Untersuchung, Simulation und Evaluation für Urbane Logistik. Binnen drei Jahren entsteht ein webfähiges Tool zur Simulation unterschiedlicher Räume in der Stadt. Dieses liefert Daten für alternative Logistikkonzepte im Modellquartier und lässt sich auf andere Quartiere in anderen Städten anwenden. Am Beginn steht eine Analyse des Wirtschaftsverkehrs (verknüpft mit Daten zu Bevölkerungsstruktur, Verkehr, Umwelt) im Modellquartier in Hannover. Partnerinnen und Partner sind die Landeshauptstadt, Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Leibniz Universität Hannover, die Hochschule Hannover und die TU Braunschweig.

Tim Gerstenberger

Fachbereich Planen und Stadtentwicklung

OE 61.15 Flächennutzungsplanung

LHH Logo © LHH