HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Minister für Wissenschaft & Kultur

Björn Thümler zu Gast an der VHS

Über einen Besuch des niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur, Björn Thümler, hat sich am 18. Oktober ein Intensivsprachkurs für Geflüchtete in der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) gefreut.

Björn Thümler © VHS Hannover / S.Kaps

Björn Thümler

"Sprache ist ein wichtiger Schlüssel, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen, einen Schulabschluss nachzuholen, ein Studium oder eine Berufsausbildung zu absolvieren. Das große Engagement und die Freude an der Sprache, die ich heute bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erleben durfte, beeindruckt mich sehr", sagte Minister Björn Thümler nach seinem Besuch.

Die VHS bietet diesen Baustein aus dem umfangreichen Sprachförderprogramm des Landes Niedersachsen seit 2015 mit großem Erfolg an. Insgesamt haben bisher 103 Teilnehmende dieses Kursformat der intensiven Vorbereitung auf die Zulassungsprüfung zum Studium an der VHS besucht. Mehr als 80 Prozent haben ihr Ziel erreicht: das heißt Studium, Ausbildung oder Arbeitsplatz, davon über 50 Prozent mit einem Sprachniveau von C 1, das als Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium angesehen wird.

VHS-Leiter Michael Guttmann: "Das gesamte Sprachförderprogramm ist ein erfolgreiches Modell und ein bemerkenswertes Engagement des Landes Niedersachsen. Hier wurde an der richtigen Stelle angepackt und in vorbildhafter Weise investiert. Insbesondere die differenzierten Fördermöglichkeiten, die das Ministerium für Wissenschaft und Kultur nun dankenswerterweise mit insgesamt 30 Millionen Euro für das Land Niedersachsen fortschreibt, sorgen für passgenaue Bildungsangebote, die den Teilnehmenden eine echte Perspektive in unserem Land eröffnen. So kann Integration auch gelingen."