HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Wasser marsch

Brunnensaison in Hannover eröffnet

Und sie sprudeln wieder: Kulturdezernent Harald Härke hat die Brunnensaison 2018 am 24. April am Ballhofbrunnen offiziell eröffnet. Nach und nach werden nun auch die anderen hannoverschen Brunnen in Betrieb genommen.

Mann vor einem Brunnen. Daneben eine als Fee verkleidete Frau. © LHH

Bei der Eröffnung der Brunnensaison bekam Hannovers Kulturdezernent Harald Härke Unterstützung von einer Wasserfee. 

Seit dem 24. April strömt das Wasser wieder durch Hannovers Brunnen. Kulturdezernent Harald Härke hat die Brunnensaison am Ballhofbrunnen auf dem Ballhofplatz offiziell eröffnet.

Der Ballhofbrunnen 

Der Ballhofbrunnen liegt auf dem Ballhofplatz in der hannoverschen Altstadt. Durch das historische Ambiente, die kleinen künstlerischen Aktionen und die zentrale Lage ist der Ballhofplatz einer der schönsten Stadtplätze Hannovers. Der 1975 durch den Münchener Bildhauer Helmut Otto Schön geschaffene Ballhofbrunnen rundet dieses Ambiente ab. Seinerzeit wurden Namenvorschläge für den neuen Brunnen gesucht. Der Name "Ballhofbrunnen" konnte sich dabei gegenüber Bezeichnungen wie "Ballhofgeflüster" oder "Kullerpfirsich" durchsetzen. Blickfang des Ballhofbrunnens sind die drei großen Kugeln, die sich, angetrieben durch das herabströmende Wasser, unermüdlich drehen.

Brunnen in Betrieb

Im Anschluss an die Anschaltung des Ballhofbrunnens wurden am 24. April noch folgende Brunnen in der Innenstadt in Betrieb genommen:

  • Klaus-Bahlsen-Brunnen, Trammplatz
  • Duve-Brunnen, Leibnizufer
  • Die Liegende, Georgsplatz
  • Leute im Regen, Große Packhofstraße
  • Postbrunnen, Rosenstraße
  • Brunnen in der Grupenstraße
  • Oskar-Winter-Brunnen, Holzmarkt
  • Hase-Brunnen, Altes Rathaus

Brunnen nicht in Betrieb 

Für die Durchführung von technischen Sanierungsarbeiten bleiben von den städtischen Brunnen zunächst abgeschaltet:

  • Gänselieselbrunnen am Steintor
  • Klagesmarktbrunnen am Klagesmarkt
  • Constructabrunnen in der Südstadt
  • Sichelbrunnen am Hauptbahnhof
  • Anna-Blume-Brunnen in Mühlenberg

Trinkwasserbrunnen

Die elf Trinkwasserbrunnen werden traditionell erst nach den Eisheiligen (11. bis 15. Mai) in Betrieb genommen. Dazu gehören:

  • Am Bache
  • Oesterleyplatz
  • Fiedelerplatz
  • Bonifatiusplatz
  • Plauener Straße
  • Sallplatz
  • Am Küchengarten/Ecke Haasemannstraße
  • Sahlkampmarkt/Ecke Elmstraße
  • Herrenhäuser Markt
  • Velvetplatz
  • Davenstedter Markt

Kosten

Für den Brunnenbetrieb investiert die Stadt jährlich rund 140.000 Euro für Strom, Wasser und die bauliche Unterhaltung.