HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Sozialdezernentin und Leiter des RPA

Bruns und Lau nehmen Arbeit auf

Neue Köpfe für die Landeshauptstadt Hannover: Sylvia Bruns hat am 15. Oktober 2020 ihre Arbeit als Sozialdezernentin aufgenommen. Die Politikwissenschaftlerin war am 24. September von der Ratsversammlung der Stadt für die kommenden acht Jahre in das Amt gewählt worden. Eine neue Leitung hat auch das städtische Rechnungsprüfungsamt: Alexander Lau hat am 1. Oktober seinen Dienst angetreten.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit", so Oberbürgermeister Belit Onay. "Sylvia Bruns wird die Führungsriege der Stadtverwaltung verstärken." Mit ihrer Expertise und ihrer Erfahrung sei sie für die Aufgabe prädestiniert. Die Stadt habe außerdem mit Alexander Lau eine "hervorragende Besetzung für eine Schlüsselposition innerhalb der Verwaltung gefunden", betonte Onay.

Über Sylvia Bruns

Die 51-jährige Bruns war zuvor Abgeordnete der FDP im Niedersächsischen Landtag. Sie war Sprecherin für Soziales, Gesundheit, Gleichstellung und Verbraucherschutz der FDP-Landtagsfraktion. Vor ihrem Einzug in den Landtag im Jahr 2013 war sie in leitender Funktion bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Hannover tätig. Sylvia Bruns kennt das Neue Rathaus: Von 2011 bis 2016 war sie Mitglied des Rates der Landeshauptstadt und stellvertretende Vorsitzende der FDP-Stadtratsfraktion. "In den letzten Jahren gab es eine Renaissance der kommunalen Sozialarbeit. Sie ist der Schlüssel zur Lösung von sozialen Problemen vor Ort und damit ein wesentlicher Bestandteil gesellschaftlichen Zusammenhalts", erklärte Bruns zu ihrem Amtsantritt. Die Integration, die Bekämpfung von Obdachlosigkeit sowie die Pflege benannte Bruns als wichtige Themenfelder.

Über Alexander Lau

Auf neue Herausforderungen freut sich auch Alexander Lau. Der 50-jährige Wahl-Hannoveraner, der nun das Rechnungsprüfungsamt leitet, war zuvor 28 Jahre bei der Deutschen Rentenversicherung beschäftigt. Elf Jahre davon arbeitete er in der dortigen Revision. Das qualifiziert ihn in besonderer Weise für seine neue Aufgabe. Diese bringe "viel Verantwortung mit sich", betonte Lau. Er sieht die Aufgabe seines Amtes nicht nur in der Prüfung der Verwaltung, der Betriebe und des Sondervermögens, sondern auch in der Beratung. "Wir müssen als Kommune mit den uns zur Verfügung stehenden Finanzmitteln sparsam und wirtschaftlich umgehen. Deshalb ist es die Aufgabe des Rechnungsprüfungsamtes, die Verwaltung auf Recht-, Ordnungs- und Zweckmäßigkeit sowie auf Wirtschaftlichkeit zu prüfen und dadurch zur Verbesserung des Verwaltungshandelns beizutragen."

Das Rechnungsprüfungsamt hat innerhalb der Stadtverwaltung eine besondere Position. Obgleich organisatorisch dem Oberbürgermeister zugeordnet, ist es – anders als alle anderen Fachbereiche – dem Rat der Landeshauptstadt Hannover unmittelbar unterstellt und nur diesem verantwortlich. Der Leiter sowie die Prüfer*innen werden vom Rat berufen und abberufen. Das Amt ist bei der Beurteilung der Prüfvorgänge unabhängig und an Weisungen nicht gebunden.