HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Graffiti an einem Gebäude © LHH

Kinder und Jugendliche aus dem Quartier haben im Sommer 2019 am benachbarten Parkhaus Farbe an die Außenwände gebracht

Arbeiten haben begonnen

Canarisweg: Umbau des Spiel- und Bolzplatzes

Die grundlegende Überarbeitung des Spiel- und Bolzplatzes Canarisweg im Sanierungsgebiet Mühlenberg ist Mitte Februar gestartet. Das rund 7.400 Quadratmeter große Gelände zwischen Bundesstraße 65 (Bückeburger Allee) und der Wohnbebauung Canarisweg 13-21 erhält verschiedene "Spielinseln". Dabei werden viele der Wünsche umgesetzt, die die Kinder und Jugendlichen vor Ort im Rahmen einer Beteiligungsveranstaltung geäußert haben. Das Projekt im Umfang von rund 755.000 Euro wird mit Städtebaufördermitteln aus dem Sanierungsprogramm "Soziale Stadt" finanziert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis in die Sommermonate 2020 andauern. 

Visualisierung einer Spielplatzneugestaltung, im Vordergrund ein schaukelndes Kind, im Hintergrund weitere Spielgeräte und Sitzmöglichkeiten sowie zahlreiche Bäume © Büro für Freiraumplanung Christine Früh

Der Spielplatz soll aus mehreren Bereichen bestehen

Die Planung für die Neugestaltung des Spielplatzes hat das Büro für Freiraumplanung Christine Früh aus Hannover im Auftrag der Stadt entwickelt und sieht folgende Spielmöglichkeiten vor: Ein Spielareal erhält unterschiedliche Schaukelangebote, der nächste Bereich eine großzügige Sandspielfläche und Drehspielgeräte für jüngere Kinder. Herzstück des neu gestalteten Geländes ist ein großes Netzspielgerät, das ältere Kinder zum Klettern, Hangeln, Schwingen und Balancieren herausfordert. Gegenüber befindet sich ein Kletterspielgerät für jüngere Kinder.

Neben dem vorhandenen Bolzplatz, der mit einem Ballfangzaun ausgestattet wird, liegt eine Spielfläche die sich vor allem an Jugendliche richtet: Eine Calisthenics- oder Workout-Anlage und ein kleiner, überdachter Aufenthaltsbereich laden zu sportlicher Aktivität ein und bieten Rückzugsmöglichkeiten. Außen am Spielgelände entlang führt ein breiterer asphaltierter Rad- und Fußweg. Bereits vor Beginn der Baumaßnahme haben Kinder und Jugendliche für etwas mehr Farbe am Canarisweg gesorgt: Im Rahmen eines Graffiti-Workshops haben sie zwei Wände des benachbarten Parkhauses unter Anleitung der Graffiti-Künstler BeNeR1 und KOarts farbig gestaltet.

Voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres wird in einem weiteren Bauabschnitt die im Süden angrenzende Grünverbindung Canarisweg bis zur Bornumer Straße hergestellt. In Vorbereitung dieser Maßnahme müssen am Sonnabend (22. Februar) elf Bäume gefällt werden (zwei Ulmen, zwei Eichen, drei Feldahorne, drei Hainbuchen, eine Mehlbeere).