Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Konsulat

Dr. Giorgio Taborri im Neuen Rathaus empfangen

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am 10. Januar den italienischen Generalkonsul im Neuen Rathaus zu dessen Antrittsbesuch empfangen. 

Zwei Männer beim Überreichen eines Buches. © LHH

In seinem Dienstzimmer überreichte Oberbürgermeister Stefan Schostok den Cityguide "Hannover macht neugierig" als Geschenk an Dr. Giorgio Taborri. 

Taborri trat sein Amt als Generalkonsul in Hannover im Oktober 2017 an und ist in dieser Funktion zuständig für die Länder Niedersachsen, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg Vorpommern. Seine berufliche Karriere im diplomatischen Dienst führte ihn unter anderem bereits an die italienischen Botschaften in Helsinki, Perth (Australien) und Ottawa.

Verbindungen zwischen Hannover und Italien

Die Landeshauptstadt hat zahlreiche Verbindungen zum Heimatland Taborris. In Hannover haben 3.231 Menschen die italienische Staatsangehörigkeit und 1.686 Menschen die doppelte Staatsangehörigkeit (Stand: 30. September 2017). Die italienische Gemeinschaft in Hannover ist sehr aktiv. Schon 1947 gründete sich hier die Deutsch-italienische Kulturgemeinschaft e.V. Damit gehört diese zu den ältesten Vereinen Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Ein wesentliches Ziel dabei ist es, eine Brücke zwischen Italien und Deutschland zu bauen. Weitere italienische Einrichtungen in Hannover sind das "Komitee der Italiener im Ausland" (Com.It.Es. Hannover) und die italienische Mission. Auch auf kultureller und wissenschaftlicher Ebene findet ein reger Austausch statt. In Hannover gibt es acht Schulen mit italienischen Sprachangeboten. Dem Schaffen italienischer Filmemacher war das Festival "Cinema! Italia!" im September 2017 gewidmet, das im Kino am Raschplatz und im Kino im Künstlerhaus ausgerichtet wurde. 2018 wird sicher einiges folgen. 

Lebenslauf des Generalkonsuls der Republik Italien in hannover 

Giorgio Taborri wurde 1968 in Rom geboren. Im Jahre 1992 erlangte er an der Universität "La Sapienza" in Rom seinen Abschluss in Jura. Zwischen 1993 und 1994 absolvierte er seinen Militärdienst als Reserve-Leutnant zur See (CP). 1997 wurde er in das Anwaltsverzeichnis der Stadt Rom eingetragen. Nach bestandenem Auswahlverfahren trat er im Jahre 2001 in den Diplomatischen Dienst ein. Seinen Berufsgang im italienischen Außenministerium begann er bei der Generaldirektion für Italiener im Ausland und für Migrationspolitik. Im Jahre 2003 wurde er zur Italienischen Botschaft nach Helsinki bestellt, wo er ab 2004 die Funktion des Vikars des Botschafters einnahm. Ab 2007 war er Italienischer Konsul in Perth (Australien). Im Jahr 2011 kehrte er zum italienischen Außenministerium nach Rom zurück und war bei der Generaldirektion für Politische Angelegenheiten und Sicherheit im Büro für Außenpolitik und Allgemeine Sicherheit und im Büro für Sicherheitspolitik und für allgemeinen Schutz tätig. Im Jahr 2013 wurde er zur Italienischen Botschaft nach Ottawa als Legationsrat für Emigration und Soziales bestellt. Am 27. Oktober 2017 trat er das Amt des Generalkonsuls in Hannover an. Giorgio Taborri ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er spricht Englisch, Deutsch und Französisch.