Aktionswochen

Für Menschen­rechte weltweit: Angebote der „Fairen Woche“ 2021 in Hannover

Die bundesweite "Faire Woche" findet in diesem Jahr vom 10. bis 25. September unter dem Motto "Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit" statt. Auch in Hannover werden wieder Aktionen angeboten, um auf den "Fairen Handel" aufmerksam zu machen.

Faire Woche Abschlussaktion 2019 auf dem Kröpcke

Interessierte können zum Beispiel an einer Lesung, an einer konsumkritischen Führung oder an einem Kakaoworkshop teilnehmen, sich online Rezept-Ideen für "faire" Cocktails holen oder auch ein faires Krimidinner zu Hause organisieren. Darüber hinaus gibt es auch wieder Angebote für Schulen.

Die Landeshauptstadt Hannover will damit auch einen Beitrag zur Umsetzung der von den Vereinten Nationen verabschiedeten globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) leisten. Stärkung der Kleinproduzent*innen, menschenwürdige Arbeitsbedingungen, die Einhaltung von Menschenrechten und das Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit sind dabei einige wichtige Aspekte.

Die Präsenz-Termine stehen unter dem Vorbehalt der „Corona-Regeln“. Interessierte sollten die geltenden Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen im Rahmen der Covid-19-Pandemie beachten und sich im Vorfeld bei den Veranstalter*innen über die jeweiligen Hygienemaßnahmen, eventuelle Online-Alternativen oder Veranstaltungsabsagen informieren.

Das komplette Programm der "Fairen Woche" ist im Internet zu finden:

Fairer Handel

Faire Woche

Jedes Jahr findet bundesweit im September die "Faire Woche" statt. In einem Zeitraum von mehr als zwei Wochen werden Aktionen und Veranstaltungen rund um...

lesen

Weitere Bildungsangebote des Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüros der Landeshauptstadt Hannover zu den Themen Globale Gerechtigkeit und „Fairer Handel“ bietet die Website:

Landeshauptstadt Hannover

Agenda 21 & Nachhaltigkeit

Nachhaltiges Handeln auf kommunaler Ebene vernetzen

lesen