HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Vorbereitende Fällarbeiten

Grünverbindung Rehmer Feld erhält neue Wege

Die in der Grünverbindung Rehmer Feld (Stadtteil Groß-Buchholz) vorhandenen rund 350 Meter langen Trampelpfade sollen im nahenden Frühjahr überarbeitet und als zwei bis zweieinhalb Meter breite Wege mit einer sogenannten "wassergebundenen" Wegedecke ausgebaut werden. Zudem wird der Bereich aufgewertet. Die Kosten betragen insgesamt rund 75.000 Euro.

Der geplante Wegeverlauf vom Groß-Buchholzer Kirchweg zur Kita Kapellenbrink und von dort zum Merianweg berücksichtigt den dort vorhandenen naturnahen Gehölzbestand. In Vorbereitung der Maßnahme müssen dennoch ab dem 22. Februar 15 Jungbäume (überwiegend Ahorne und Linden) gefällt und Teilbereiche von Pioniergehölzen und jungem Ahornaufwuchs befreit werden. Die Fällarbeiten werden Ende Februar abgeschlossen.

Neue Wildblumenwiese und Bäume

Im Anschluss folgen Neuanlage und Ausbau der Wege. Im Eingangsbereich der Grünverbindung an der Bussestraße wird darüber hinaus eine rund 950 Quadratmeter große Wildblumenwiese angelegt und werden drei Buchen neu gepflanzt. 16 neue Sandsteinblöcke begrenzen künftig das Gelände und dienen als Sitzelemente. Wildrosen und 900 Narzissen werden die naturnah gestaltete Wiese zusätzlich aufwerten. Am westlichen Rand der Grünfläche, am Wegedreieck Richtung Merianweg, wird ebenfalls eine 75 Quadratmeter große Wildblumenfläche angelegt und eine neue Hängeweide gepflanzt. 14 Sandsteinblöcke laden auch hier zum Verweilen ein.

Mehr Aufenthaltsqualität in der Grünverbindung

Insgesamt soll durch die Maßnahmen eine deutliche Verbesserung der Wege- und Aufenthaltsqualität in der Grünverbindung erzielt werden, ohne dabei den naturnahen Charakter der Grünfläche als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und als Spiel- und Streifraum für Kinder zu beeinträchtigen.

Abschluss im Oktober

Die Maßnahmen werden im Oktober, mit der Pflanzung der Narzissen, abgeschlossen sein.