Beleuchtungsprojekt

Grünverbindung in Verlängerung der Nackenberger Straße jetzt neu beleuchtet

Rechtzeitig vor Beginn der dunklen Jahreszeit ist die viel benutzte Grünverbindung in der Verlängerung der Nackenberger Straße bis zum Bahnhof Karl-Wiechert-Allee in Kleefeld in den vergangenen Wochen mit einer Beleuchtung ausgestattet worden.

Insgesamt neun LED-Mastleuchten wurden auf Grundlage eines Bezirksratsbeschlusses durch den Fachbereich Umwelt und Stadtgrün entlang des 260 Meter langen Wegs aufgestellt. Die neuen Leuchten ermöglichen nun eine ganzjährige und sichere Nutzung dieses stark von Fußgänger*innen und Radfahrer*innen frequentierten Weges durch die Grünfläche unterhalb der Karl-Wiechert-Allee. Die Kosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf rund 45.000 Euro.

Im Rahmen des noch bis Ende 2022 dauernden "Beleuchtungsprojekts" der Landeshauptstadt Hannover wurden bereits einige Wege und Orte neu beleuchtet: Manele-Süss-Weg in Wettbergen, Fitnessparcours am Sportleistungszentrum am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg (Calenberger Neustadt) und der Almstadtweg (Linden-Nord). In Planung und Realisierung befinden sich noch in diesem Herbst die Beleuchtung der Grünverbindung zwischen Voltmerstraße und Erlenweg in Hainholz und der Grünverbindung "Am Heidjerhof" (Kleefeld) sowie neue Leuchten für die Grünverbindung Neue-Land-Straße/Nobelring (Groß-Buchholz). Für das Jahr 2022 sind Beleuchtungen für den Vahrenwalder Park (Vahrenwald), für den Hermannsburger Damm (Kleefeld), den Haspelfelder Weg (Südstadt) sowie für den Weg "Am Mahnmal" in Ahlem vorgesehen.

Über das Programm "Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum" hinaus haben bereits im Jahr 2019 die Wegeverbindungen "Im Krummen Sieke" (Vinnhorst) und "Franz-Mock-Weg" (Calenberger Neustadt) zusätzliche Leuchten erhalten.