HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

HAT 2020

HANNAH ARENDT TAGE beschäftigen sich mit Zukunft der Demokratie

"Fragil – Stabil? Demokratie 2020": Unter diesem Motto stehen die diesjährigen HANNAH ARENDT TAGE vom 6. bis zum 10. Oktober. Das legte das Kuratorium unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Belit Onay in seiner Sitzung am 28. Mai fest. Das detaillierte Programm, das Ende August veröffentlicht wird, verspricht neue Formate und einige Überraschungen.

Menschen in einem Saal. © LHH

Das Kuratorium der HANNAH ARENDT TAGE.

Die HANNAH ARENDT TAGE leben vom Diskurs, dem direkten Austausch zwischen dem Publikum und den Referent*innen. Auch in der "neuen Realität" soll es genau so bleiben, deswegen arbeiten die Veranstalter*innen an einem neuen "hybriden" Konzept.

Programm wird in Teilen gestreamt

Neben Präsenzveranstaltungen, zu denen voraussichtlich weniger Gäste als in den Vorjahren kommen dürfen, werden manche Programmpunkte auf Streaming-Plattformen übertragen. Sollten Veranstaltungen im Herbst vor Ort nicht möglich sein, wird es eine digitale Variante der HANNAH ARENDT TAGE geben – auch daran wird gerade unter Hochdruck gearbeitet.

OB Onay: "Neue Impulse für gesellschaftliche Diskurse"

"Uns ist es wichtig, mit möglichst vielen Menschen über Fragen zur Zukunft der pluralen Demokratie und des sozialen Zusammenhaltes in unserer Gesellschaft ins Gespräch zu kommen. Diese Themen erscheinen mir in der heutigen Zeit aktueller denn je. Umso mehr hoffe ich, dass die diesjährigen HANNAH ARENDT TAGE wieder eine einzigartige Kommunikationsplattform bieten und neue Impulse für gesellschaftliche Diskurse setzen können", betont Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay.

Hintergrund

Die HANNAH ARENDT TAGE sind eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Leibniz Universität Hannover und der VolkswagenStiftung.