Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Preisverleihung

Hannoccino gewinnt den GreenTec Award

Über 50.000 Becher, 150 Wechselstuben und 60 teilnehmende Betriebe – das nachhaltige kommunale Pfandsystem für "to go Getränke" hat sich in Hannover etabliert. Es ist damit das größte kommunale Mehrwegbecher-Pfandsystem bundesweit. Das überzeugte auch die Jury eines der bedeutendsten internationalen Umweltpreise, des "GreenTec Awards". Heute überreichten Vertreter des Berliner Umweltpreises die Auszeichnung in der Kategorie Lifestyle an das Hannoccino-Team.

Eine Gruppe Menschen. © aha

Von links: Sven Krüger, Geschäftsführer GreenTec Awards, Carola Wandrey, Referentin Umwelt/Nachhaltigkeit, Markenverband e. V., Cord Buck, Geschäftsführer Buck’s Backparadies, Thomas Schwarz, aha Geschäftsführung, Mathias Quast, Leiter Stadtreinigung und Winterdienst bei aha, Sabine Tegtmeyer - Dette, Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der LHH, Joachim Schöpfer, Geschäftsführer der Serviceplan Berlin

In den Räumen der Schlossküche in den Herrenhäuser Gärten würdigte der Geschäftsführer des GreenTec Awards, Sven Krüger, das Projekt des umweltfreundlichen Mehrwegbechers: "So simpel wie genial. Ein altbekanntes Problem, das aktiv von der Abfallwirtschaft angepackt wird. Wir benötigen mehr Unternehmen, welche derartig Verantwortung übernehmen".

Hinter Hannoccino stehen die Stadt Hannover und der kommunale Entsorger Abfallwirtschaft Region Hannover (aha). "Der Hannoccino trägt wesentlich zum Umweltschutz bei. Ich freue mich sehr, dass das nachhaltige Projekt eine internationale Auszeichnung erhält", so die Schirmherrin der Aktion, Sabine Tegtmeyer-Dette, Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt Hannover.

"Wir sind stolz, mit starken Partnern und einem dichten Ausgabenetz mit unserem Hannoccino-Becher ein Zeichen für Ressourcenschonung gesetzt und damit die Umweltjury überzeugt zu haben", erläuterte aha-Geschäftsführer Thomas Schwarz bei der Preisverleihung.

Wiederverwertbarer Becher statt Einwegverpackung

Mit Hannoccino sagt aha den Einwegverpackungen den Kampf an: Der rote Hannoccino-Becher ist wiederverwertbar, weitestgehend aus Biobestandteilen gefertigt und in schickem Design mit Hannover-Silhouette. Und das Pfandsystem des Hannoccino-Bechers macht es den Menschen leicht: ein wiederverwertbarer Becher, hygienisch, geschmacksneutral und an immer mehr Orten in der Stadt zu haben – für zwei Euro Pfand.

Geschätzte 20 Millionen Einwegbecher für "to go Getränke" werden jährlich allein in Hannover verbraucht. Eine enorme Vergeudung von wertvollen Ressourcen und damit eine erhebliche Umweltsünde. Auch für die Stadtreinigung von aha ergeben sich hieraus negative Folgen für die Reinhaltung der Stadt. Zusätzlich verstopfen großvolumige Kaffeebecher die Einfüllöffnungen der öffentlichen Abfallbehälter. Sie müssen häufiger geleert werden und in die Landschaft geworfene Becher verrotten durch die Kunststoffbeschichtung nicht.

Deshalb hatte aha gemeinsam mit dem städtischen Wirtschafts- und Umweltdezernat im Frühjahr 2017 beschlossen, ein eigenes Mehrwegbechersystem auf Pfandbasis in Hannover zu etablieren. Im August 2017 startete die Ausgabe des Hannoccino-Mehrwegbechersystems in Hannover mit 30 Kooperationspartnern aus Wirtschaft (insbesondere Bäckereibetriebe) und Verwaltung. Mittlerweile beteiligen sich 60 Kooperationspartner mit 150 Ausgabestellen in Stadt und Umland am kommunaen Pfandsystem. Neben einer Reihe von Bäckereibetrieben, Cafés und Betriebskantinen gibt es den Hannoccino auch bei den Spielen von Hannover 96 in der HDI Arena, im Erlebniszoo Hannover und im Hannover Congress Centrum HCC. Sauberere Straßen geben dem Projekt Recht: Seit Einführung des trendigen Bechers ist die Zahl der weggeworfenen Einwegbecher signifikant gesunken. www.hannoccino.de

Über die GreenTec Awards:

Die GreenTec Awards haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008 zum weltweit bedeutendsten Umweltpreis entwickelt. Zahlreiche nachhaltige Projekte konnten in den vergangenen Jahren die GreenTec-Awards als Sprungbrett zum Erfolg nutzen. Die GreenTec Awards sind 2018 Auftakt der Münchner Technologieleitmesse IFAT. Am 13. Mai dieses Jahrs zeichnen die GreenTec Awards zum insgesamt elften Mal die besten Innovationen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit aus.

In der Kategorie Lifestyle der GreenTec Awards, deren Pate der Markenverband e.V. und Serviceplan Berlin ist, werden Konzepte und Dienstleistungen gesucht, die den sparsamen Umgang mit Ressourcen, Wiederverwertbarkeit und geschlossene Produktionsläufe berücksichtigen. Dies bezieht sich unter anderem auf Innovationen aus den Bereichen Konsum, Kosmetik, Freizeit, Gesundheit und Ernährung. Alle Nominierten der Kategorie wurden von einer 70-köpfigen Experten-Jury, bestehend aus unabhängigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien, diskutiert und auf ihren Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz überprüft. http://www.greentec-awards.com/