Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Auf dem Trammplatz

Hannover 96: 40.000 feiern den Aufstieg

Auf Einladung von Oberbürgermeister Stefan Schostok feierten rund 40.000 Hannoveranerinnen und Hannoveraner am 22. Mai die Rückkehr der Roten in die erste Fußball-Bundesliga. Im Vorfeld heizten die hannoverschen Bands Fury in the Slaughterhouse, Dete & Ossy und weitere den Fans ein.

Menschen vor und in einem Rathaus. © LHH (Burkert)

Die Aufstiegsfeier von Hannover 96 auf dem Trammplatz und im Neuen Rathaus.

Schon vor dem offiziellen Start um 17 Uhr war der Trammplatz zu gut zwei Dritteln gefüllt. Kurz nach fünf Uhr eröffneten die Moderatoren Kuna und Rasche die Veranstaltung. Nach Auftritten der hannoverschen Bands Kompass 13 und Ich Kann Fliegen rollte Hannover 96 in einem Doppeldecker-Bus der Hannover Marketing und Tourismus Gmbh auf den Trammplatz, wo sie unter tosendem Beifall von den Fans empfangen wurden. Doch vor der gemeinsamen Party auf der Bühne ging es für die Mannschaft noch ins Rathaus.

Eintrag ins Goldene Buch

In der Kuppelhalle begrüßte Oberbürgermeister Stefan Schostok die Aufstiegsmannschaft samt Stab. Dabei erinnerte er daran, dass 96-Teams sich bereits drei Mal ins Goldene Buch der Stadt eingetragen hatten – 1954 (zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft), 1992 (zum Gewinn des DFB-Pokals) und 2002 (Aufstieg in die 1. Bundesliga). "Der nächste Eintrag findet nach dem Gesetz des Goldenen Buches also zum Pokalsieg oder zur Meisterschaft statt", so der OB mit einem Lächeln. Anschließend blickte 96-Präsident Martin Kind auf das vergangene Jahr zurück. Hannover als Stadt sei schon lange in vielen Bereichen in der ersten Liga der Städte – daher sei es eine Pflicht gewesen, den direkten Wiederaufstieg zu erreichen, um auch im Fußball wieder erstklassig zu sein

Bevor es für die Mannschaft dann auf den Rathaus-Balkon ging, trugen sich die Spieler nacheinander ins Goldene Buch der Landeshauptstadt ein.

Auf der Bühne: Fury und die Mannschaft

Draußen ging die Party derweil weiter: Auf der Bühne heizten Fury in the Slaughterhouse den 40.000 auf dem Trammplatz weiter ein, u.a. mit ihren Hits "Time to Wonder" und "Kick it out". Dann endlich war der Moment gekommen – die Mannschaft kam nach und nach auf die Bühne und feierte direkt mit den Fans. Der absolute Höhepunkt folgte dann jedoch im Anschluss: Gemeinsam mit Dete & Ossy und Fury in the Slaugherhouse sangen die 96er auf und vor der Bühne die Hymne "96 – Alte Liebe". Im Anschluss übernahmen The Jetlags und feierten mit den Hannoveranerinnen und Hannoveranern bis in die späten Abendstunden hinein.