Gemeinsam für Insekten

Insektenbündnis Hannover entwickelt acht neue "Hannovermischungen"

Das hannoversche Bündnis zur Förderung von Insekten hat neue Saatgutmischungen entwickelt, die die Steigerung der Artenvielfalt in privaten Gärten fördern sollen. 

Im Stadtgebiet sollen Insekten bessere Lebensräume vorfinden. 

Das "Insektenbündnis Hannover" ist ein Bündnis mit 20 Akteur*innen, das es sich seit Oktober 2020 zur Aufgabe gemacht hat, neue Lebensräume für Insekten zu schaffen und die biologische Vielfalt in Hannover zu erhöhen. In diesem Zusammenhang wurde im Kleingartenverein Heidekamp e.V. im Heideviertel im April 2021 eine neue 5.000 Quadratmeter große insektenfreundliche Blühwiese angesät. Anfang September konnte eine 900 Quadratmeter große neue Blühfläche mit Totholzbereichen als zukünftiger neuer Lebensraum für Bienen und Co. an der Culemannstraße nahe dem Maschpark angelegt werden.

Saatgut für alle Standorte und Bodenverhältnisse

Parallel dazu wurden im Rahmen des "Insektenbündnisses" in einer Arbeitsgruppe von Expert*innen acht neue Saatgutmischungen unter der Bezeichnung "Hannovermischung" erarbeitet und zusammengestellt. Die jeweilige Zusammensetzung der neuen Saatgutmischungen richtet sich nach den verschiedenen Standortbedingungen und Bodenverhältnissen in Hannover. Es gibt Saatgut für "Blühende Brachen und Säume", für zukünftig naturnah blühende Baumscheiben, zur Neuanlage und Aufwertung von Blumenkräuterrasen und für die Anlage von Blumenwiesen im Hügel- und im Tiefland. Für die Pflanzungen in Hannover sind alle Saatgutmischungen regionaler Herkunft.

"Blühende Gärten" kann noch noch im Oktober und November ausgesät werden

Neben den sieben Saatgutmischungen, die in Zukunft für die Anlage von neuen Blühflächen vom "Insektenbündnis Hannover" verwendet werden, wurde auch eine Saatgutmischung "Blühende Gärten" neu entwickelt. Dieses Saatgut, unter anderem mit Wiesen-Margerite, Korn-Flockenblume und Wiesen-Flockenblume, eignet sich besonders für die Einsaat im heimischen Garten und kann eine Initialzündung für mehr biologische Vielfalt vor der eigenen Haustür sein. Der Inhalt der neuen Saatguttüte reicht für die Bepflanzung von zwei Quadratmetern. Beste Saatzeit sind in diesem Jahr noch die Monate Oktober und November und dann wieder im März.

Kostenlose Ausgabe im Fachbereich Umwelt und Stadtgrün

Damit viele interessierte Hannoveraner*innen die neue Saatgutmischung "Blühende Gärten" ausprobieren und ihr privates Umfeld in insektenfreundliche, blühende Gärten verwandeln können, bietet der Fachbereich Umwelt die Möglichkeit, dass Saatgut zu verwenden. Dazu liegen ab sofort bis zum 31. Oktober im Foyer des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün die Saatguttüten zur kostenlosen Mitnahme (pro Person eine Tüte) aus. Ein Versenden der Samentüten ist leider nicht möglich.