Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Ausblick

Messen für nachhaltigen Lebensstil im HCC

Zum zweiten Mal gastieren die Themenwelten "fairgoods" und "Veggienale" vom 8. bis 9. April im Congress Centrum. Was die Besuchenden dort erwartet, haben Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, HCC-Direktor Joachim König, Daniel Sechert vom Veranstalter ECOVENTA GmbH und Susanne Wildermann vom städtischen Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Öffentlichkeit am 30. März im Rahmen eines Pressetermins vorgestellt.

Zwei Männer und eine Frau, die ein Plakat zeigen- © LHH

HCC-Direktor Joachim König, Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette und Daniel Sechert vom Veranstalter ECOVENTA bei der Vorstellung des Messeprogramms.

In der Niedersachsenhalle des Hannover Congress Centrums (HCC) präsentieren Ausstellende der fairgoods unter dem Motto "Deine Messe für nachhaltigen Lebensstil" unter anderem regionale Bio-Vielfalt, ethische Finanzen, grüne Mode, Gesundheit und Ernährung, zukunftsfähige Mobilität und Energien, faire ökologische Weine sowie nachhaltigen Tourismus. Ebenfalls in der Niedersachsenhalle werden auf der "Veggienale – der Messe für pflanzlichen Lebensstil" neueste Produkte zum Testen und Kaufen angeboten. Begleitend gibt es Kochshows, Workshops, Fachvorträge und interaktive Bühnenaktionen.

Tegtmeyer-Dette über Nachhaltigkeit in Hannover

"Nach einer geglückten Premiere im vergangenen Jahr bin ich davon überzeugt, dass auch die anstehende Doppelveranstaltung wieder zahlreiche Interessierte anziehen wird", sagte Sabine Tegtmeyer-Dette, Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin, bei der Präsentation der Messeprogramme am 30. März. "Die Einwohnerinnen und Einwohner in Hannover und dem Umland fragen zunehmend nachhaltige Produkte und pflanzliche Nahrungsmittel nach und sind sehr an neuesten Entwicklungen interessiert. Auch die Verwaltung steht der Stadtgesellschaft in nichts nach. Das zeigt sich auch daran, dass Hannover im vergangenen Jahr zu den drei nominierten Großstädten beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis zählte." Dass die Messen im HCC stattfinden, sei zudem sehr passend. "Mit zwei weiteren, kürzlich erhaltenen Auszeichnungen im ökologischen Bereich hat das HCC erneut seine Umweltorientierung bewiesen. Zudem setzt das es seit einigen Jahren konsequent auf regionale und saisonale Nahrungsmittel."

Vegane Ernährung steht 2017 im Fokus

Besuchermagnete soll vor allem das Programm zum Zuschauen und Mitmachen sein. In diesem Jahr wird besonderen Wert auf die vegane Ernährung gelegt. Dabei stehen vor allem die praktischen Tipps im Vordergrund. Auf den Podien wird außerdem das Thema des Klimawandels aufgegriffen. Praktisch geht es in den Workshops zu. Neben dem Upcycling von Tetrapacks zu Portemonnaies wird es auch ein Angebot zum Siebdruck geben. Von der Idee über die Designerstellung und Siebproduktion bis hin zum fertig gedruckten Shirt werden dabei alle Schritte erklärt. Dass Nachhaltigkeit auch im sozialen Miteinander wichtig ist, wird im Kinderangebot deutlich. Mit dem Stück "Die Karotte der Freundschaft" wird ein Plädoyer gegen Ausgrenzung und Rassismus, für Freundschaft und Versöhnung gesetzt.

Weitere Aussteller

Partner der Veranstaltung ist Hannovers Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro, das auch mit einem eigenen Stand auf der fairgoods vertreten sein wird. Dort präsentiert es gemeinsam mit vier seiner Kooperationspartnerinnen und -partner die Arbeit mit dem Schwerpunkt auf der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die Mitausstellenden sind die Berufsbildende Schule Handel, die Bürgerinitiative Umweltschutz, das Jugendumweltnetzwerk JANUN Hannover und die Werk-statt-Schule.