HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Museumsnacht

Nacht der Museen lockt 4.350 Kunstinteressierte

Wie schon im vergangenen Jahr waren die "Nacht der Museen"-Besuchenden am 9. Juni wieder emsig: Jede Person war im Durchschnitt in vier von 20 Kunststätten (2017: fünf von 21). 

Vier Männer, die eine Torte anschneiden. © Avacon AG

Schnitten die Jubiläumstorte bei der offiziellen Eröffnung der 20. Museumsnacht an: Dr. Tim Müller (Leiter des Museums für Energiegeschichte), Dr. Stephan Tenge (Vorstand der Avacon AG), Prof. Dr. Thomas Schwark (Direktor der Museen für Kulturgeschichte) und Hausmeister Heinrich Bloch (alias Pedro Prüser). 

Insgesamt haben in der 20. Museumsnacht 4.350 (2017: 4.800) Kunst- und Kulturinteressierte die 20 beteiligten Häuser besucht. Die meisten Besuche registrierten das Historische Museum (3.480), das Museum August Kestner (3.400) und das Landesmuseum (2.240). Die Museumsnacht wird vom Kulturbüro organisiert. Hauptsponsor ist die Avacon AG. Weitere Unterstützer-Unternehmen sind üstra AG, htp, citipost und novum Werbemedien.

Die teilnehmenden Häuser 2018

Erstmalig nahm der feinkunst e.V. in der Roscherstraße 5 an der Nacht teil. Außerdem waren dabei: Architektenkammer Niedersachsen, EXPOSEEUM, Feuerwehrmuseum Hannover, Galerie "Vom Zufall und vom Glück", Handwerksform Hannover, Historisches Museum Hannover, Kestner Gesellschaft, Kino im Künstlerhaus, Städtische Galerie KUBUS, Kunstverein Hannover, Landesmuseum Hannover, Museum August Kestner, Museum für Energiegeschichte(n), Museum Schloss Herrenhausen, RosebuschVerlassenschaften, Sprengel Museum Hannover, Stadtbibliothek Hannover, Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst und WORLD OF KITCHEN – WOK-Küchenmuseum.