HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Enthüllung

Neue Stadttafel für Otto Meyerhof

Am Montag, den 23. April, enthüllten Kulturdezernent Harald Härke und Bezirksbürgermeisterin Cornelia Kupsch die neue Stadttafel für Otto Meyerhof an seinem Geburtshaus in der Rathenaustraße. Ebenfalls zugegen waren Meyerhofs Großnichte und Urgroßnichte. 

Drei Frauen und ein Mann stehen vor einer gerade enthüllten Stadttafel. © LHH

Bei der Enthüllung der Stadttafelafel: (v.l.) Bezirksbürgermeisterin Cornelia Kupsch,  Sophie Schneider-Eslebe und Claudia Schneider-Eslebe, die Urgroßnichte sowie die Großnichte von Otto Meyerhof und Kulturdezernent Harald Härke

Auf der Tafel sind ein Bild und biographische Daten von Otto Meyerhof sowohl auf Deutsch als auch Englisch fest gehalten. 

Die deutsche Inschrift auf der Stadttafel lautet: 

Hier wurde Otto Meyerhof am 12. April 1884 geboren, er verstarb am 6. Oktober 1951 in Philadelphia/USA.
1922 erhielt er gemeinsam mit A. Hill den Nobelpreis für Medizin für die Erforschung des Kohlenhydratstoffwechsels und die energetischen Vorgänge in der Muskulatur. Meyerhof zählt zu den großen Biochemikern des 20. Jahrhunderts. Er schätzte Leonard Nelsons Philosophie und gab sie weiter.
Otto Meyerhof wuchs in einer deutsch-jüdischen Kaufmannsfamilie auf. Kurz nach seiner Geburt zog die Familie nach Berlin. Er emigrierte 1938 zunächst nach Paris, später in die USA.