Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Widmung in einem Buch. © LHH (Neue Medien)

"Ich bin so glücklich, in Hannover zu sein": Peter Steins Eintrag ins Goldene Buch.

Goldenes Buch

OB Schostok empfängt Peter Stein

Hoher Besuch im Neuen Rathaus: Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am 19. Juni den US-amerikanischen Kameramann Peter Stein empfangen, der sich im Goldenen Buch der Stadt verewigte. Er ist der Sohn des weltberühmten Fotografen Alfred "Fred" Stein.

Fred Stein gilt als Pionier der Kleinbildfotografie. Weltruhm brachten ihm Fotoreportagen aus Paris und New York sowie seine Porträts ein, unter anderem von Albert Einstein und Hannah Arendt. Sein Sohn Peter verwaltet dessen Nachlass. Er hat am 19. Juni Hannover besucht und sich ins Goldene Buch der Landeshauptstadt eingetragen. Oberbürgermeister Schostok, zugleich Vorsitzender des Kuratoriums der hannoverschen Hannah-Arendt-Tage, hat mit Peter Sein die Möglichkeiten einer Ausstellung der Arbeiten seines Vaters in Hannover ausgelotet.

Hintergrund

Fred Stein wurde als Sohn des Rabbiners Leopold Stein 1909 in Dresden geboren. Er emigrierte mit seiner Frau nach Beginn der NS-Herrschaft nach Paris und nahm dort auch andere deutsche Emigranten auf. Später floh das Paar vor den Nationalsozialisten nach New York. Dort starb er 1967. Bilder von Fred Stein sind in vielen bedeutenden Museen zu sehen, etwa im Jüdischen Museum in Berlin. Sein Sohn Peter Stein, geboren 1943, verwaltet heute den Nachlass seines Vaters. Peter Stein hat als verantwortlicher Kameramann an zahlreichen erfolgreichen Spielfilmen mitgewirkt ("Freitag der 13. – Jason kehrt zurück", "Friedhof der Kuscheltiere"). Stein plant, die Fotografien seines Vaters in Deutschland auszustellen, unter anderem in Dresden und Hannover. Die Landeshauptstadt kann sich vorstellen, dass im Rahmen der Hannah-Arendt-Tage 2018 eine solche Ausstellung in Hannover insbesondere mit Porträtaufnahmen von Hannah Arendt stattfindet.