Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juli 2018
7.2018
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Personalie

Oeds Westerhof als strategischer Berater engagiert

Vom 1. Juni an wird der erfahrene Kulturmanager die Stadt Hannover strategisch in der Bewerbungsphase um den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2025" bis hin zur Erstellung des Bewerbungsbuches "Bid Book" beraten. 

Zwei Männer auf einem Dach. © LHH

Oeds Westerhof soll Hannovers Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2025 voranbringen. Kulturdezernent Harald Härke begrüßte den Niederländer im Kulturhauptstadt-Büro in Linden. 

Westerhof hat als Leiter des Bewerbungsbüros mit seinem Team den Titel "Europäische Kulturhauptstadt 2018" nach Leeuwarden, Niederlande, geholt. "Mit Oeds Westerhofs Expertise wird es uns gelingen, weiterhin die Weichen für eine erfolgreiche Bewerbung zu stellen", kündigte Kulturdezernent Harald Härke an.

Westerhof hat den Titel nach Leeuwarden geholt

Die Bewerbung zur Kulturhauptstadt selbst ist konkret an sechs Themenfelder gebunden, wie beispielsweise Partizipation, europäische Dimension, etc., der Prozess dahin ist aber keineswegs standardisiert. Und hier fasst Hannovers Ansatz. Westerhof hat mit Leeuwardens erfolgreicher Bewerbung namhafte Mitbewerber wie Den Haag, Utrecht und die limburgische Region rund um Maastricht chancenlos gelassen. Auf dieses strategische Know-How zählt jetzt Hannover bei der Vorbereitung eines langfristigen, zukunftsorientierten Stadtentwicklungsprozesses über das Bewerbungsjahr hinaus mit dem Fokus Kultur.

Über das "Bid Book"

Das "Bid Book" beinhaltet Inhalte und Wirtschaftspläne für die Vorbereitungen auf das Titeljahr in den Jahren 2021 bis 2025, für das Titeljahr 2025 sowie für die Zeit nach dem Titeljahr ab 2026.