HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kleiner Hof mit Sitzgelegenheiten und einem Spielplatz. © LHH

Auf dem Hof finden die Bewohnerinnen Sitzgelegenheiten und einen kleinen Spielplatz. 

Für obdachlose Frauen

Rund 40 Interessierte besuchen Wohnheim

Im Stadtteil Südstadt wird die Landeshauptstadt Hannover am 19. Dezember ein neues Wohnheim für obdachlose Frauen in Betrieb nehmen. Zu einem allgemeinen Besichtigungstermin am 18. Dezember sind etwa 40 Personen aus der unmittelbaren Nachbarschaft und dem Stadtteil gekommen, um sich ein eigenes Bild von der Unterkunft zu machen. Beschäftigte der Stadt und des Betreibers standen vor Ort für Auskünfte bereit.

Zimmer mit einem Bett, einem Schrank, einem Tisch und einem Stuhl. © LHH

Ein Einzelzimmer mit einem Bett, einem Schrank, einem Tisch und einem Stuhl. 

Allgemeine Informationen zur Unterkunft

Die Obdachlosenunterkunft befindet sich im ehemaligen Grünflächenamt der Stadt Hannover. Das Gebäude wurde saniert und zu Unterbringungszwecken umgebaut. Neben den regulären Bewohnerzimmern verfügt die Unterkunft über Notschlafplätze. Es werden ausschließlich weibliche Einzelpersonen und gegebenfalls deren Kinder untergebracht. Die Unterkunft hat eine Kapazität von 55 Plätzen und neun Notschlafplätzen. Betreiber ist die Living Quarter GmbH.

Wohnungen und Zimmer verteilt auf vier Etagen

Das Haus erstreckt sich über insgesamt vier Geschosse. Im Untergeschoss befinden sich die Räumlichkeiten des Betreibers sowie Gruppen-, Abstell und Waschräume für die Bewohnerinnen. Im Erdgeschoss sind die Pförtnerloge, ein Kinderspielraum und drei Wohnungen untergebracht. Alle Wohnungen sind mit einer Küche mit Kühlschrank und Herd ausgestattet. Die größte Wohnung wird für Notschlafplätze genutzt. Das erste Obergeschoss verfügt über insgesamt vier Wohnungen. Alle Wohnungen teilen sich ein Gemeinschaftsbad. Auch auf dieser Etage gibt es einen Gruppenraum.

Außenbereich mit Spielgelegenheit

Die letzten beiden Etagen sind baugleich ausgestattet mit jeweils 13 Einzelzimmern und zwei Doppelzimmern einem Gruppenraum einer Gemeinschaftsküche mit zwei Herden und zwei Gemeinschaftsbädern. Jedes Bewohnerzimmer außerhalb der Wohnungen wird mit einem Tisch und einem Kühlschrank sowie pro Bewohnerin mit einem Bett, einem Schrank und einem Stuhl ausgestattet. Das Außengelände verfügt über einen Spiel- und Aufenthaltsbereich für die Kinder und zwei Bank-Tisch-Kombinationen. Auf dem Grundstück befindet sich außerdem ein Müllsammelplatz.