Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Jugendmeister

Sportjugend geehrt

Rund zwei Wochen nach der Sportlerehrung im Erwachsenenbereich sind am Abend des 6. Februar auch die Meister der Jugendklassen geehrt worden.

Eine Jugendgruppe in festlicher Kleidung auf einer Treppe. © Lothar Schulz 2018

Über 70 junge Sportlerinnen und Sportler wurden am 6. Februar im Neuen Rathaus geehrt.

Die Ehrung wurde in Vertretung für den erkrankten Oberbürgermeister durch Bürgermeister Thomas Hermann vorgenommen. Geehrt wurde junge Sportlerinnen und Sportler, die 2017 Deutscher Meister oder Deutsche Meisterin geworden sind, oder bei Europa- und Weltmeisterschaften einen der ersten drei Plätze belegt haben. Diese Kriterien erfüllten 123 Personen – einschließlich 22 Trainerinnen und Trainern aus 16 Vereinen, die eingeladen wurden. Nahezu alle waren anwesend. Die Sportarten: Aerobicturnen, Beachhandball, Cheerleadern, Faustball, Judo, Kanu-Rennsport, Karnevalistischer Tanz, Kegeln, Leichtathletik, Rollkunstlauf, Rudern, Schach, Schwimmen, Taekwondo und Wasserball. Die Geehrten erhielten Trinkflaschen mit integrierten Bluetooth-Lautsprechern. Im Anschluss nahmen alle an einem Minigolfturnier in der Rathaushalle teil. 

Bürgermeister Hermann kündigte weitere Unterstützung für die Jugend- und Nachwuchsarbeit an 

"Die große Bandbreite der Disziplinen und Sportarten ist typisch für den Sport in Hannover. Hier ist fast alles möglich und fast alles wird von unseren über 350 Sportvereinen in der Stadt auch angeboten", stellte Bürgermeister Hermann fest. "Gut, die Olympischen Winterspiele könnten wir hier vielleicht nicht ausrichten. Die beginnen in wenigen Tagen in Südkorea. 2022 finden sie dann in Peking in China statt und das liegt auch nicht gerade in den Bergen, sondern auf einer Höhe von 63 Meter. Da können wir mit unseren 55 Metern locker mithalten und so gesehen weiß man nicht, was auf unserem riesigen Kronsberg mit seinen schwindelerregenden 118 Meter eines Tages noch stattfinden wird. Er betonte weiterhin: "Dies sind Erfolge, auf die die Stadt stolz ist und die den guten Ruf und das Ansehen Hannovers mehren. Wir werden von uns aus daher auch in Zukunft alles tun, um den Sport in Hannover und speziell die Jugend- und Nachwuchsarbeit nach Kräften zu unterstützen." Moderiert wurde der Abend durch den Poetry-Slamer Tobias Kunze, der auch einen eigens geschriebenen Text vortrug.