HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

"Mehr Natur in der Stadt"

Städtischer Forstbetrieb pflanzt 70 Bäume

In einem neu entstehenden Feldgehölz im Landschaftsraum zwischen Wettbergen und Empelde hat der städtische Forstbetrieb am 6. Februar 60 Eichen und zehn Weißdorne gepflanzt.

Zwei Männer pflanzen einen Baumsetzling © LHH

Oliver Leppin (Forstwirt) und Ulrich Schmersow (Landschaftsökologe im Fachbereich Umwelt und Stadtgrün) beim Pflanzen der Bäume (v.l.)

Die Aktion dient der Verbreitung gebietsheimischer Pflanzen und der Aufwertung des Landschaftsraumes im Sinne der hannoverschen Biodiversitätsstrategie "Mehr Natur in der Stadt".

Die Eichen sind Abkömmlinge von den mehr als 600 Jahre alten Naturdenkmaleichen aus dem hannoverschen Tiergarten sowie aus Vörrie bei Weetzen und wurden in der städtischen Baumschule angezogen. Das Programm "Mehr Natur in der Stadt" fördert die Verbreitung von Pflanzen, die in der Region Hannover heimisch sind und damit besonders gut an hiesige und künftige Umweltbedingungen (Klimawandelanpassung) angepasst sind.