HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hinweis

Stadt informiert Brit*innen über Brexit-Folgen

Vor dem Hintergrund eines möglichen "ungeregelten Brexits" und der daraus resultierenden Unsicherheit bei britischen Staatsangehörigen im Hinblick auf ihren Aufenthaltsstatus, informiert die Stadtverwaltung über das weitere Vorgehen und die sich abzeichnenden rechtlichen Rahmenbedingungen.    

Die Britische Flagge in der Rathaushalle © LHH (Neue Medien)

Union Jack

Sobald die im Folgenden beschriebenen gesetzlichen Regelungen vorliegen, wird die Landeshauptstadt alle britischen Staatsangehörigen in Hannover anschreiben und entsprechend informieren.

Britische Staatsangehörige werden zeitnah informiert

Für den Fall des ungeregelten Austritts Großbritanniens aus der EU liegt ein Gesetzentwurf der Bundesregierung vor, der eine Übergangsregelung zur Einbürgerung britischer Staatsangehöriger enthält. Danach wird von einer Entlassung aus der britischen Staatsangehörigkeit abgesehen, sofern britische Staatsangehörige vor dem 30. März 2019 einen Antrag auf Einbürgerung gestellt haben und die weiteren Voraussetzungen vor dem 30. März 2019 erfüllt waren und bei der Einbürgerung weiterhin erfüllt sind. Ohne Übergangsregelung würden nach dem 30. März 2019 die Regelungen des Aufenthaltsgesetzes ohne Einschränkung gelten, da britische Staatsangehörige nach einem Austritt ohne Abkommen Drittstaatsangehörige sind.

Dreimonatige Übergangsregelung wird angestrebt

Das zuständige Bundesinnenministerium ist aber bestrebt, für alle hier lebenden Brit*innen eine positive ausländerrechtliche Lösung zu finden. So soll es eine dreimonatige Übergangsregelung geben. Wird innerhalb dieser Frist ein Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis gestellt, sollen Betroffene eine sogenannte Fiktionsbescheinigung erhalten, die bestätigt, dass der Aufenthalt erlaubt ist. Angedacht sind weitere Erleichterungen, damit britische Staatsangehörige unter anderem weiterhin problemlos ihre Arbeitsverhältnisse fortsetzen können.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat sowie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales:

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2018/12/brexit.html

https://www.bmas.de/DE/Themen/Soziales-Europa-und-Internationales/Europa/Brexit/brexit-artikel.html