Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Bundestagswahl

Stadt verschickt Wahlbenachrichtigungen

Rund 373.000 hannoversche Wahlberechtigte werden in den kommenden Tagen Post der Stadt im Briefkasten haben: Die Verwaltung hat mit dem Versand der offiziellen Benachrichtigung für die Bundestagswahl begonnen, die am 24. September 2017 stattfindet. 

Nachgestellte Szene: Ein Wahlhelfer übergibt die Briefwahlunterlagen © LHH

Wer sich die Briefwahlunterlagen persönlich abholt, muss den Erhalt der Dokumente quittieren

Bis zum 3. September sollen alle Karten zugestellt sein. Die Wahlbenachrichtigung dient am Wahltag zur Identitätsfeststellung im Wahllokal und ist auch hilfreich, wenn man Briefwahl beantragen möchte. Alternativ ist das Wählen auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte, aber unter Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses möglich. Die Wahllokale sind am 24. September von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Briefwahlunterlagen beantragen 

Wer Briefwahl machen möchte, kann die Unterlagen auf verschiedenen Wegen beantragen:

  • elektronisch via Online-Formular oder per E-Mail an briefwahl@hannover-stadt.de;
  • per Fax unter (05 11) 1 68 – 4 11 11;
  • postalisch mit einem frankierten Umschlag an Landeshauptstadt Hannover, Wahlamt, 30114 Hannover;
  • persönlich vom 4. bis 22. September in den Briefwahlstellen im Neuen Rathaus und im Podbi-Park.

Öffnungszeiten der Briefwahlstellen 

Die Briefwahlstelle im Bürgersaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2, ist ab dem 4. September montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 8 bis 15 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten für die Briefwahlstelle im Bürgeramt Podbi-Park, Lister Straße 8, sind (ab 4. September): montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 14 Uhr (am Freitag, 22. September, bis 18 Uhr).

Zustellung der Wahlbenachrichtigungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten 

Das Wahlamt weist vorsorglich darauf hin, dass die Arbeitsabläufe beim beauftragten Postunternehmen dazu führen können, dass innerhalb eines Haushaltes die Zustellung der Wahlbenachrichtigung zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfolgt.

Weitere Informationen zur Bundestagswahl

Insgesamt 21 Männer und Frauen und 18 Parteien bewerben sich bei der Bundestagswahl 2017 in den beiden Wahlkreisen (41 und 42) in der Landeshauptstadt Hannover. Die Listen der Kandidatinnen und Kandidaten sowie Musterstimmzettel können im Internet unter www.wahlen-hannover.de eingesehen werden. Unter dieser Adresse sind auch weitere Informationen zur diesjährigen Bundestagswahl hinterlegt.