Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Juli 2018
7.2018
M D M D F S S
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Würdigung

Verdienstmedaille für Sophie Randak

Für soziales Engagement: In Vertretung von Ministerpräsident Stephan Weil hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 16. Januar die Verdienstmedaille für vorbildliche Verdienste an die Hannoveranerin Sophie Randak verliehen.

Ein Mann und eine Frau mit einer Auszeichnung. © LHH

Oberbürgermeister Stefan Schostok und Sophie Randak.

Sophie Randak erhält die niedersächsische Auszeichnung, weil sie sich seit elf Jahren im sozialen Bereich besonders engagiert. Durch ihr unermüdliches und uneigennütziges Wirken hat sie einen wichtigen Beitrag für die Seniorenarbeit in Hannover geleistet. Stefan Schostok nannte die Geehrte eine "vorbildliche und beispielgebende Hannoveranerin". 

Aus der Laudatio des Landes Niedersachsen für die Verleihung der Verdienstmedaille für vorbildliche Verdienste an Sophie Randak

Frau Randak ist beim Kommunalen Seniorenservice der Landeshauptstadt Hannover (KSH) ehrenamtlich tätig. 2006 war sie am Aufbau des Formularlotsendienstes beteiligt und koordi­niert seitdem dessen Arbeit. Insgesamt acht ehrenamtlich tätige Personen arbeiten in Koope­ration mit dem mobilen Team der Einzelfallhilfe zwecks Krisenintervention zusammen, um insbesondere allein lebenden und bewegungseingeschränkten Senioren bei der Beantra­gung von Sozialleistungen zu helfen und sie zu begleiten. Bei ihrer Tätigkeit stehen die For­mularlotsen den Senioren auch für persönliche Gespräche zur Seite und nehmen sich für ihre Bedürfnisse und Probleme Zeit. Seit 2008 beteiligt sich Frau Randak an der Durchführung Internationaler Austausche des KSH mit Senioren aus den Niederlanden. Dabei begleitet sie die Niederländer während ihrer Zeit in Hannover und unterstützt die Arbeit der Dolmetscherdienste. 2014 gründete Frau Randak die Neigungsgruppe "Sütterlin-Kreis" in der offenen Senioren­arbeit des KSH im Stadtbezirk Südstadt/Bult und leitet seitdem die sich wöchentlich treffende Gruppe. Die Mitglieder helfen Bürgerinnen und Bürgern, alte und zumeist von den Vorfahren stammende Dokumente, die in der altdeutschen Schrift verfasst sind, zu entziffern und lesbar zu machen. Im Rahmen der offenen Seniorenarbeit des KSH hat Frau Randak 2016 auch die Leitung eines Erzählcafes im Stadtgebiet Südstadt/Bult übernommen, das zweimal im Monat veran­staltet wird. Darüber hinaus ist Frau Randak ab 2009 im Verein Unser Treff e. V. aktiv gewesen. Der Ver­ein hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und gegenseiti­gen Hilfe zusammenzubringen. Es sind zahlreiche gesellige Treffen, Kunst-, Bastel- und Sportkurse sowie verschiedene jahreszeitliche Feste veranstaltet worden. Frau Randak war von 2009 bis 2012 Vorstandsmitglied. Während dieser Zeit hat sie die Aufgaben der Schrift­führerin und der Schatzmeisterin wahrgenommen. Ferner stand sie für die Vereinsmitglieder sowie Außenstehende als Ansprechpartnerin zur Verfügung.