Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Ehrung

Verdienstorden für Heidemarie Roggemann

Für kulturelles Engagement: Im Auftrag des Bundespräsidenten hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 1. März die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Heidemarie Roggemann verliehen.

Frau und Mann mit Blumen und einer Urkunde. © LHH (Neue Medien)

Heidemarie Roggemann und Stefan Schostok bei der Verleihung des Verdienstordens in der Ratsstube.

Heidemarie Roggemann engagiert sich seit 29 Jahren im kulturellen Bereich. 1987 war sie an der Gründung des Fördervereins Kulturtreff Bothfeld e.V. beteiligt und hat von 1989 bis 2015 das Amt der Vorsitzenden ausgeübt. Der Kulturtreff bietet vielfältige Kultur-und Bildungsangebote für alle Altersgruppen von Kindern bis zu Seniorinnen und Senioren. Zum Teil werden Projekte, Workshops, Exkursionen und weitere Veranstaltungsangebote in Zusammenarbeit mit Schulen und anderen Einrichtungen erarbeitet und durchgeführt. Der Förderverein hat mit dem Kulturtreff eine bekannte und anerkannte Kultureinrichtung in Bothfeld geschaffen, die mit Unterstützung der Landeshauptstadt Hannover überaus erfolgreich betrieben wird. 1992 erhielt der Kulturtreff erstmals einen eigenen Treffpunkt in den Räumen des ehemaligen Kinderheimes Rohdenhof, 1995 wurde ein direkter Zugang vom Klein-Buchholzer Kirchweg aus geschaffen.

Engagement für Bothfeld

Heidemarie Roggemann war zu wesentlichen Teilen an der Initiierung des beliebten Stadtteil-Sommerfestes "Angerfest" beteiligt, das seit 1991 jährlich veranstaltet wird. Auch die Idee des Bothfelder Kunstspaziergangs hat Heidemarie Roggemann mitentwickelt und umgesetzt, der interessierten Bürgerinnen und Bürgern die künstlerische Vielfalt und kreative Szene in Bothfeld und Umgebung sichtbar macht. 1986 ist Frau Roggemann dem Bürgerverein Isernhagen-Süd e.V. beigetreten und hat seit 2015 das Amt der Zweiten Vorsitzenden inne.

Wirken in der Kommunalpolitik

Zusätzlich zu ihrem kulturellen Wirken hat sich Heidemarie Roggemann in die Kommunalpolitik eingebracht. Von 1996 bis 2008 war sie Mitglied im Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide (SPD) und hat während dieser Zeit das Amt der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin ausgeübt. Dabei hat sie sich sehr für die Entwicklung der Stadtteile Bothfeld, Lahe und Isernhagen-Süd eingesetzt.

Eine passionierte Bibliothekarin

Als 2004 die Bibliothek der Gemeinde Isernhagen geschlossen werden sollte, in der Heidemarie Roggemann als Bibliothekarin hauptberuflich tätig war, hat sie den Verein der Freunde der Bücherei Isernhagen NB gegründet. Bis 2006 hat sie die Vereinsleitung wahrgenommen und in dieser Zeit ehrenamtliche Kräfte für die Führung der Bibliothek ausgebildet.

Hintergrund

Der Verdienstorden wird an in- und ausländische BürgerInnen für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen verliehen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland, wie zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Er ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden. Jede/r BürgerIn der Bundesrepublik Deutschland kann eine verdiente Person für den Verdienstorden vorschlagen.