Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Engagement

Zwei Verdienstorden verliehen

Im Namen des Bundespräsidenten hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 30. Oktober das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Jutta Bleidissel und die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Horst Johr verliehen. Mit der Ordensaushändigung würdigte der Oberbürgermeister ihr Engagement für die Landeshauptstadt.

Ein Mann sowie eine Frau mit Urkunde und ein Mann mit Urkunde. © LHH

Oberbürgermeister Stefan Schostok überreichte die Auszeichnungen an Jutta Bleidissel und Horst Johr.

Jutta Bleidissel – Engagement für die Kultur

Jutta Bleidissel engagiert sich seit mehr als 30 Jahren im Bereich der Kultur. Sie ist Gründungsmitglied der 1985 gegründeten Kulturgemeinschaft Hannover-West e.V. und übte im Vereinsvorstand zunächst das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden aus, bevor sie 1993 zur Vositzenden gewählt wurde. Diese Funktion hat sie bis heute inne. Der Verein setzt sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung des kulturellen Lebens im hannoverschen Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt ein. Dies beinhaltet die Durchführung unterschiedlicher Kultur-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote, Ausstellungen, Vorträge und Informationsveranstaltungen sowie die Unterstützung verschiedener Fördermaßnahmen. Im Rahmen der Arbeit des Vereins war sie an Gründung und Aufbau der "Kulturtreff Plantage" als kulturelles Bildungszentrum beteiligt, indem sie sich um Finanzen, Programmgestaltung, Netzwerkarbeit sowie inhaltliche und organisatorische Belange kümmerte. Da Bleidissel auch Hobbyhistorikerin ist, plant und veranstaltet sie Exkursionen zur Stadtteilgeschichte und bietet auch andernorts themenbezogene Stadtführungen an. Außerdem ist sie Initiatorin und Leiterin des seit 2005 bestehenden Projektes "Geschichte und Geschichten aus Badenstedt". In diesem Rahmen war sie 2005 bis 2008 wesentlich am Unterprojekt "Ein Dorf wird Stadtteil" und der Entstehung des gleichnamigen Buches beteiligt. Seit 2008 ist Jutta Bleidissel Mitglied des Bürgervereins Badenstedt und Umgebung e.V., der das Ziel hat, den Stadtteil weiterzuentwickeln, lebenswerter zu gestalten, die dortige Lebensqualität zu verbessern und dabei Wünsche und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger vertritt. Für seine herausragende ehrenamtliche Arbeit wurde der Bürgerverein 2014 mit dem Ehrenpreis des Stadtbezirksrates Ahlem-Badenstedt-Davenstedt ausgezeichnet. Darüber hinaus ist Bleidissel seit vielen Jahren Vorstandsmitglied der Deutsch-Kroatischen Gesellschaft e.V. in Hannover, die sich für die Förderung der Völkerverständigung einsetzt. Dort ist sie Schriftführerin, Verantwortliche für Spendenakquise und an Organisation und Durchführung von Veranstaltungen beteiligt. Außerdem wirkt Bleidissel durch Unterstützung der Gottesdienste, Seniorenarbeit sowie der Organisation und Durchführung von Stadtteilspaziergängen und Vorträgen zur Ortsgeschichte in der evangelisch-lutherischen St. Johannesgemeinde und Kapellengemeinde Velber in Hannover-Davenstedt mit.  

Horst Johr – Engagement für den Sport 

Horst Johr engagiert sich seit 65 Jahren im Bereich des Sports. Seit 1951 ist er Mitglied des Sportvereins Turn-Klubb Hannover e.V. (TKH), zunächst als aktiver Leichtathlet und 1954 bis 1961 als Leichtathletik-Übungsleiter. Im Postsportverein Hannover e.V. übernahm er in diesem Zeitraum die gleiche Funktion. Von 1953 bis 2009 war er außerdem Leichtathletik-Kampfrichter und Stadionsprecher. Des Weiteren brachte sich der 81-Jährige seit 1955 in die Arbeit des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes e.V. (NLV) ein. Zunächst war er Mitglied in den damaligen Jugendausschüssen des NLV-Bezirks Hannover und NLV-Kreises Hannover-Stadt. Von 1969 bis 1972 engagierte er sich auf dem Posten des Jugendwartes beim NLV-Bezirk Hannover. 1970 wurde er zum Pressewart und Schriftführer des NVL-Bezirks Hannover gewählt und übte diese Ämter mit kurzen Unterbrechungen bis 2012 aus. Seit 1983 arbeitet Johr beim NLV-Verbandsorgan "Staffelstab" mit, einer Informations- und Verbandsbroschüre für Mitglieder und Sportinteressierte, deren Redaktionskreis er seit 2011 angehört. Zudem war er von 1994 bis 2012 Mitglied der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit. Da Johr die Jugendarbeit am Herzen liegt, zeigte er zu jeder Zeit Einsatz für die Jugendförderung. Von 1997 bis 2003 war Johr außerdem als Pressewart des Deutschen Rugby-Verbandes e.V. tätig. Neben der bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit verfasste und veröffentlichte er als Redakteur des Deutschen Rugby-Journals selbst Artikel über den Rugbysport. Beim Verein Niedersächsische Sportpresse war Johr 1999 bis 2011 Protokollführer und Kassenprüfer. Darüber hinaus engagierte er sich für die Belange von Seniorinnen und Menschen sowie Menschen mit Behinderung. Neben den ehrenamtlichen Tätigkeiten war Johr seit 1970 freier Mitarbeiter der Sportredaktion der Deutschen Presse-Agentur GmbH - Landesdienst Niedersachsen / Bremen und zwischen 1981 und 1994 freier Mitarbeiter der Sportredaktion des Rundfunksenders NDR 1 Radio Niedersachsen. Sein langjähriges Wirken und fundiertes Wissen im Bereich der niedersächsischen Leichtathletik machen Horst Johr zu einem gefragten und angesehenen Ansprechpartner für Sportlerinnen und Sportler, Sportvereine und -verbände sowie die Presse. Johrs Engagement beschränkt sich nicht nur auf den Bereich Sport. Er ist außerdem Mitglied der evangelisch-lutherischen Südstadt-Kirchengemeinde in Hannover. 2006 gründete er gemeinsam mit seiner Ehefrau Traude eine Seniorenausflugsgruppe, die er bis heute leitet und für die er überwiegend kirchlich-kulturelle Ausflüge organisiert. Von 1882 bis 1997 war er Mitglied im Kirchenkreistag Hannover-Süd, gehörte mehrere Jahre dem Kirchenkreisvorstand an und wirkte von 2007 bis 2012 als Mitglied des Evangelischen Stadtkirchentages Hannover im Fachbereichsausschuss Jugendarbeit mit. 2011 wurde Johr über die Liste der Diakonie für den Stadtbezirk-Südstadt Bult in die Delegiertenversammlung des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Hannover berufen, bei der er sich bis heute aktiv einbringt. Für seine besonderen Verdienste um den Sport und die Sportpresse erhielt Johr mehrere Auszeichnungen: Die Silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes im Jahr 1969, die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes im Jahr 1974, die Goldene Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes im Jahr 1980, die Goldene Ehrennadel des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes im Jahr 1997 sowie die Ehrenmedaille des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes im Jahr 2010.