Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

CeBIT 2017

d!conomy meets townhall – Empfang im Rathaus

Am Montagabend (20. März) trafen sich ausländische CeBIT-Aussteller und hannoversche Wirtschaft und Politik im Neuen Rathaus – eine Premiere. Unter dem Titel "d!conomy meets townhall" hatten die Landeshauptstadt Hannover und die Deutsche Messe AG erstmalig die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer aller internationalen Aussteller der CeBIT 2017 zu einem Abend des Austausches eingeladen. Unter den rund 300 Gästen waren zudem Vertreterinnen und Vertreter aus Stadt-, Landes- und Bundespolitik, der hannoverschen Kreativ- und IT-Wirtschaft, der Verwaltungen von Stadt und Region sowie der hiesigen Hochschulen.

Stefan Schostok, Hitoshi Masuda und Oliver Frese © LHH / Christian Burkert

Stefan Schostok, Hitoshi Masuda und Oliver Frese (v.l.)

In seiner auf Englisch gehaltenen Begrüßung wies Oberbürgermeister Stefan Schostok auf die enge und langjährige Verbindung zwischen Landeshauptstadt und der Messe hin: Angefangen von der ersten Export-Messe im Jahr 1947 habe sich Hannover zu einem der weltweit bedeutendsten Messestandorte entwickelt. So waren 2015 im Rahmen von 75 Messen über zwei Millionen Menschen in Hannover zu Gast, viele davon aus dem Ausland. Bei der diesjährigen CeBIT liegt diese Quote bei 3.000 Ausstellern sogar bei etwa der Hälfte, aus insgesamt 70 verschiedenen Ländern. Zudem werden rund 200.000 Besucherinnen und Besucher aus allen Teilen der Welt erwartet.

Auch mit Japan, dem Gastland der CeBIT 2017, werden vielfältige Beziehungen gepflegt – so setzt sich die Landeshauptstadt u.a. zusammen mit ihrer Partnerstadt Hiroshima gemeinsam für die Friedensarbeit ein und arbeitet mit Hamamatsu im UNESCO City of Music-Netzwerk am Austausch der musikalischen Kultur und der Ausbildung musikalischer Talente.

Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, und Hitoshi Masuda, Generaldirektor der staatlichen japanischen Außenhandelsförderorganisation JETRO (Japan External Trade Organization), stellten heraus, wie wichtig internationale Kooperationen und die persönliche Begegnung während einer solchen Weltleitmesse seien.

CeBIT als internationale Bühne für Innovationen

Bezugnehmend auf die CeBIT sagte Schostok, dass sie gerade in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung immer noch eine unverzichtbare Plattform sei – "hier werden Innovationen auf internationaler Bühne einem breitem Publikum präsentiert. Hier entstehen wertvolle Geschäftskontakte, zwischenmenschliche Beziehungen und Netzwerke. Hier wird gegenseitiges Vertrauen geschaffen", so der OB.

Hannover biete darüber hinaus als Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort beste Rahmenbedingungen für Unternehmen und Forschung – und durch die hervorragenden Kultur-, Sport- und Naherholungsangebote stimme auch die Work-Life-Balance. Daher äußerte Schostok abschließend den Wunsch, dass möglichst viele von denen, die nun als Messeaussteller gekommen sind, als Botschafter des weltoffenen Hannover nach Hause zurückkehren und die Stärken und Vorzüge der Stadt in die gesamte Welt tragen: "Think of us if you are looking for a city to come to and stay."

Für das Rahmenprogramm des Abends sorgten das Knut Richter Trio sowie der Walkact Art Tremendo, auf der Bühne zeigte der Pantomime Herr Niels einen Auszug seines Könnens. Die etwa 300 Gäste nutzten derweil bei einem Buffet – inklusive Lüttje Lage – die Gelegenheit zum Austausch.