Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Alfons Hörmanns Eintrag im Goldenen Buch der Stadt: "Ein herzliches Dankeschön an die Sportstadt Hannover für die seit 65 Jahren fortwährende Partnerschaft mit 'Sportdeutschland'! Ihr A. Hörmann" © LHH

Alfons Hörmanns Eintrag im Goldenen Buch der Stadt

Alfons Hörmann

DOSB-Präsident trägt sich in Goldenes Buch ein

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am Donnerstag (3. Dezember) Alfons Hörmann, den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), empfangen. Hörmann trug sich bei dieser Gelegenheit in das Goldene Buch der Stadt Hannover ein.

Alfons Hörmann und Stefan Schostok werfen einen Blick in das Goldene Buch, im Hintergrund Dr. Michael Vesper © LHH

Alfons Hörmann und Stefan Schostok werfen einen Blick in das Goldene Buch, im Hintergrund Dr. Michael Vesper, DOSB-Vorstandsvorsitzender

Am 4. und 5. Dezember hält der DOSB als Dachorganisation des organisierten Sports seine 11. Mitgliederversammlung in Hannover ab. Am 4. Dezember findet ein Abendempfang mit Ministerpräsident Stephan Weil in der Galerie Herrenhausen statt.

Hannover als Stadt des Sports

Oberbürgermeister Stefan Schostok wies in seiner Begrüßungsrede auf die Bedeutung Hannovers als Stadt des Sports hin. 112.484 Mitglieder sind in über 370 Sportvereinen in Hannover aktiv. Die Landeshauptstadt ist Sitz von zwei olympischen Sportverbänden (Rugby und Rudern). Die Vorgänger-Organisation des DOSB, der Deutsche Sportbund, wurde 1950 im Hodlersaal des Neuen Rathauses gegründet. Dass sich DOSB-Präsidenten bei Aufenthalten an einer "Gründungsstätte" des organisierten Sports in das Goldene Buch der Landeshauptstadt eintragen, hat daher gute Tradition.

Alfons Hörmann wurde unter anderem von dem DOSB-Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Vesper und der DOSB-Vizepräsidentin Prof. Gudrun Doll-Tepper sowie weiteren Verbandsvorständen begleitet.