Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Historische Unterlagen

Der VfL Eintracht im Stadtarchiv

Der VfL Eintracht Hannover von 1848 ist der älteste und auch einer der traditionsreichsten Sportvereine Hannovers. Seine Gründung steht in engem Zusammenhang mit der bürgerlich-demokratischen Revolution in seinem Entstehungsjahr und seine lange Geschichte ist vielfach mit derer der Landeshauptstadt verflochten.

Prof. em. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer (Stadthistoriker und Vorsitzender des Freundeskreises Stadtarchiv Hannover e.V.), Wolfang Jüttner und Hedda Petermann (VfL Eintracht Hannover), Dr. Cornelia Regin (Leiterin des Stadtarchivs Hannover) und Dr. Carsten Stühring (Sachgebietsleiter Bestände im Stadtarchiv) bei der Übergabe © LHH

Prof. em. Dr. Carl-Hans Hauptmeyer (Stadthistoriker und Vorsitzender des Freundeskreises Stadtarchiv Hannover e.V.), Wolfang Jüttner und Hedda Petermann (VfL Eintracht Hannover), Dr. Cornelia Regin (Leiterin des Stadtarchivs Hannover) und Dr. Carsten Stühring (Sachgebietsleiter Bestände im Stadtarchiv) bei der Übergabe (v.l.)

Umso erfreulicher ist es daher, dass die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreichenden Vereinsunterlagen die Zeiten überdauert und die zahlreichen Krisen und Katastrophen des 20. Jahrhunderts überlebt haben. Am 30. Oktober 2015 haben Wolfgang Jüttner und Hedda Petermann, Vizepräsidium des VfL, sechs bis acht Regalmeter an Akten, Registerbänden und Fotos, aber auch Zeitschriften und Zeitungen an das Stadtarchiv Hannover übergeben.

Unter den Dokumenten finden sich zum Beispiel das Gründungsgesetz des Vereins aus dem Jahr 1848 (entspricht der heutigen Gründungssatzung) und Mitgliederverzeichnisse aus anderthalb Jahrhunderten. Alle Unterlagen werden nun registriert, analysiert und ordnungsgemäß archiviert, um der interessierten Öffentlichkeit künftig den Zugang zu ermöglichen.