Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Wettbewerb "Wer zieht den dicksten Kürbis?" – Der Kürbis der Kita Aligse misst stolze 156 Zentimeter und gewinnt den mit 350 € dotierten Wettbewerb. © LHH (Neue Medien)

Wettbewerb "Wer zieht den dicksten Kürbis?" – Der Kürbis der Kita Aligse misst stolze 156 Zentimeter und gewinnt den mit 350 € dotierten Wettbewerb.

Wettbewerbsentscheidung

Dickster Kürbis misst 156 Zentimeter

Neun Kitas aus der Landeshauptstadt Hannover und der Region gewinnen Preise im Wettbewerb "Wer zieht den dicksten Kürbis?".

Die Kindertagesstätte (Kita) Aligse hat 2015 den dicksten Kürbis geerntet und damit den Wettbewerb "Wer zieht den dicksten Kürbis?" gewonnen. Einen stolzen Umfang von 156 Zentimetern maß die Frucht. Dieser Erfolg wurde mit einem Scheck in Höhe von 350 Euro belohnt, den Sabine Tegtmeyer-Dette, Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin der Landeshauptstadt (LHH), und Maik Renneberg, stellvertretender Verbandsgeschäftsführer des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Hannover (aha), am 16. November überreichten. Platz zwei im von aha und LHH ausgelobten Wettbewerb ging an die Kita der Herrenhäuser Kirchengemeinde in Hannover (Kürbisumfang: 151 Zentimeter). Die "Bronzemedaille" errang die Kita St. Thomas in Großenheidorn (Wunstorf, 149 Zentimeter). Insgesamt wurden neun Einrichtungen ausgezeichnet.

Hohes Engagement der Kinder

"Die Kürbisse, die die Kindertagesstätten geerntet haben, sind wirklich bemerkenswert. Noch beeindruckender sind das Engagement der Kinder, Erzieherinnen und Erzieher und die große Zahl der beteiligten Einrichtungen", sagte Sabine Tegtmeyer-Dette bei der Preisvergabe im Neuen Rathaus. "Auf spielerische Weise haben die Kinder gelernt, was Kompostierung und Abfallvermeidung bedeuten und wie ein schmackhaftes Lebensmittel entsteht. Damit wurde das eigentliche Ziel des Wettbewerbs erreicht."

Maik Renneberg ergänzte Zahlen und Fakten aus der aha-Praxis: "Grün- und Bioabfälle beanspruchen 35 bis 40 Prozent des Gewichts unseres Hausabfalls. Das ist Abfall, der durch Kompostierung, dem ältesten und gleichzeitig natürlichsten Verfahren der organischen Abfallverwertung, in den Kreislauf der Natur zurückgeführt werden kann und somit als wertvoller Nährboden etwa für das Pflanzen von Kürbissen zur Verfügung steht."

110 Pakete mit Kürbissamen

Zum Start der Aktion hatten im März dieses Jahres 110 Kindertagesstätten ein Paket mit Kürbissamen und Anzuchtanleitung erhalten. Ausgestattet mit dem Bilderbuch "Der Krabbelhaufenkönig" und dem Mitmachbuch "Die Natur kennt keine Abfälle" bereiteten sich die Kinder und Erzieherinnen und Erzieher auf die große Pflanzaktion vor. Die Kürbisse wurden auf der Fensterbank vorgezogen, bis es im Mai so weit war und die zarten Pflänzchen nach draußen ins Beet umgesiedelt werden konnten. Beim Wachsen im Sommer half neben Sonne und Wasser auch kostenloser Kompost von aha. Im Oktober schließlich besuchte das Vermessungsteam die Einrichtungen und ermittelte die Preisträger.

Neben den sieben umfangreichsten Kürbissen wurden auch die zwei schönsten Dokumentationen der fleißigen Arbeit prämiert: Die Kita der Matthäikirchengemeinde in Hannover und die "KitamiTu" in Mellendorf erhielten jeweils 50 Euro. Nach 2003 und 2007 wurde der Wettbewerb in diesem Jahr zum dritten Mal ausgetragen.

Übersicht der Bestplatzierten

Platz Name der Kita Umfang Preisgeld
1. Aligse (Lehrte), Peiner Str. 12 156 cm 350 €
2. Herrenhäuser Kirche Hannover, Bussiliatweg 6 151 cm 300 €
3. St. Thomas, Großenheidorn (Wunstorf), Dorfstr. 25 149 cm 250 €
4. Liliput, Hannover, Swiss-Life-Platz 1 145 cm 200 €
5. Ronnenberg III, Bauernwiesenweg 20 140 cm 150 €
6. Hirtenstraße, Ronnenberg, Hirtenstraße 12 135 cm 100 €
7. Krippe "Nestkäfer" Johanniter Unfall-Hilfe,  Hannover, Waßmannstr. 23 133 cm 50 €

Schönste Dokumentation

Matthäi-Kita Hannover, Wiehbergstraße 40/41 50 €
"KitamiTu" Mellendorf (Wedemark), Ortsriede 21a 50 €