Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Klaus Haupka, Horst Josch, Dr. Reinhard Löhmer, Dr. Christian Ahrens und Oberbürgermeister Stefan Schostok © LHH

Nach der Verleihung: Klaus Haupka, Horst Josch, Dr. Reinhard Löhmer, Dr. Christian Ahrens und Oberbürgermeister Stefan Schostok (v.l.)

Hohe Auszeichnung

Verdienstkreuz für verdiente Hannoveraner

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am 2. Dezember Horst Josch, Dr. rer. nat. Reinhard Löhmer, Dr. Christian Ahrens sowie Klaus Peter Haupka im Namen des Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland übergeben.

Das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens (umgangssprachlich: Bundesverdienstkreuz) wird an Bürgerinnen und Bürger für politische, wirtschaftliche, soziale und geistige Leistungen sowie für alle besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland verliehen, zum Beispiel im sozialen und karitativen Bereich. Es ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Eine finanzielle Zuwendung ist mit der Verleihung des Verdienstordens nicht verbunden. Jeder kann die Verleihung des Verdienstordens an einen anderen anregen.

Über die Ausgezeichneten

Horst Josch engagiert sich seit über 40 Jahren im sozialen und sportlichen Bereich. Durch sein unermüdliches und innovatives Wirken hat er den Rugbysport insbesondere im hannoverschen Raum durch seine aktive Tätigkeit beim Sportverein Odin von 1905 e.V. populär gemacht und ihn als Mittel zur Gewaltprävention, Sozialisation und Integration eingesetzt. Auch im Bereich der Kommunalpolitik hat sich Herr Josch engagiert. Als Mitglied des Rates der Landeshauptstadt Hannover hat er sich für die SPD aktiv in den Gesundheits- und Sportausschuss eingebracht und war zehn Jahre Vorsitzender dieses Ausschusses.

Dr. Reinhard Löhmer setzt sich seit 46 Jahren für den Natur- und Tierschutz ein. Er hat einen großen Beitrag zum Schutz der Moorlandschaften in Niedersachsen geleistet und setzt sich erfolgreich für die Erforschung und die Entwicklung der Lebensräume des Weißstorches in Nordwestdeutschland ein. Herr Dr. Löhmer war Vorstandsmitglied im Bund für Naturschutz und Landschaftspflege, der Vorgängerorganisation des BUND. Seit 1980 nimmt er die Aufgabe des stellvertretenden Vorsitzenden des BUND Landesverband Niedersachsen e.V. wahr. Eine der herausragenden Initiativen, die Herr Dr. Löhmer begründete und bis heute maßgeblich begleitet, ist das 1983 gestartete Moorschutzprojekt "Diepholzer Moorniederung". Das Projekt ist eines der wichtigsten und erfolgreichsten Projekte des BUND Niedersachsen.

Dr. Christian Ahrens engagiert sich seit vielen Jahren insbesondere im Bereich der Wirtschaft und des Stiftungswesens. Im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Vereinigung der Niedersächsischen Industrie- und Handelskammern übernahm er 1985 die Position des Hauptgeschäftsführers. Während der gesamten Zeit war er begleitendes Mitglied im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und hat sich dort in mehreren Ausschüssen aktiv eingebracht. Nach seinem Wechsel zur EXPO 2000 Hannover GmbH übernahm Herr Dr. Ahrens bis zum Abschluss der EXPO die Leitung des neu entwickelten Programmes "Weltweite Projekte in Deutschland". Im Anschluss beriet er die Organisatoren der Weltausstellungen in Japan im Jahr 2005 und China im Jahr 2010. Darüber hinaus wurde Herr Dr. Ahrens von der Niedersächsischen Landesregierung zum Beauftragten für die Ausbildungsoffensive 2002 benannt. Neben seiner Mitgliedschaft im Kuratorium der Allianz Umweltstiftung in München sowie seiner Tätigkeit in der Freya von Moltke-Stiftung, ist Herr Dr. Ahrens in zahlreichen weiteren Vereinen und Gremien ehrenamtlich aktiv.

Klaus Peter Haupka engagiert sich seit über 40 Jahren im Bereich des Radsports. Bei der Radsportgemeinschaft Hannover e.V. war Herr Haupka zunächst zweiter Vorsitzender. Von 1982 bis 1996 übte er die Funktion des 1. Vorsitzenden aus und nahm währenddessen zudem die ehrenamtliche Leitung der Geschäftsstelle wahr. Mit Ausscheiden aus diesem Amt wurde Herr Haupka zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Von 1983 bis 1994 war er zudem Vorsitzender des Vereins Arbeitsgemeinschaft Radsportkreis Hannover e.V. Seit 1990 wirkt er beim Radsportverband Niedersachsen e.V. mit: Zunächst wurde Herrn Haupka der Posten des stellvertretenden Präsidenten übertragen, seit 1993 ist er Präsident des Landesverbandes. Durch seine solide und zukunftsweisende Führung ist der niedersächsische Landesverband zu einer festen Größe innerhalb des Bundes Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) geworden.