HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Skulptur

Der "Friedensstein" steht wieder

Die Skulptur "Friedensstein" von Hans-Jürgen Breuste musste im Zuge der Abrissarbeiten der IGS Mühlenberg weichen. Jetzt, mit dem Beginn des ersten Schuljahres in der neuen Leonore-Goldschmidt-Schule wurde der "Friedensstein" wieder aufgestellt – auf dem Vorplatz der Schule.

Bei der Wiederaufstellung der Skulptur: Dr. Michael Bax (Schulleiter der Leonore-Goldschmidt-Schule / IGS Mühlenberg), Almut Breuste (Witwe des Künstlers), Andreas Markurth (1. Vorsitzender Stadtbezirksrat Ricklingen), Kultur- und Personaldezernent Harald Härke und Eckhard Minthe (Pastor i.R. der Bohnhoeffer-Kirchengemeinde) © LHH

Bei der Wiederaufstellung der Skulptur (v.l.): Dr. Michael Bax (Schulleiter der Leonore-Goldschmidt-Schule / IGS Mühlenberg), Almut Breuste (Witwe des Künstlers), Andreas Markurth (1. Vorsitzender Stadtbezirksrat Ricklingen), Kultur- und Personaldezernent Harald Härke und Eckhard Minthe (Pastor i.R. der Bohnhoeffer-Kirchengemeinde)

Der neue Platz ist mit Beteiligung der Witwe des Künstlers, Almut Breuste, unter Federführung des Kulturbüros ausgewählt worden. Die vor Ort ansässigen Einrichtungen, insbesondere die Schule sowie der Bezirksrat, die Stadtplanung und die GBH waren daran beteiligt.

Der "Friedensstein"

Die Skulptur wurde 1983 auf dem Mühlenberger Markt im Rahmen des Evangelischen Kirchentages installiert. Ursprünglich ein Gedenkstein für gefallene US-amerikanische Soldaten im zweiten Weltkrieg, wurde der Stein bei einem Nato-Manöver so stark beschädigt, dass er zerbrach. Hans-Jürgen Breuste hat ihn gefunden, hierher gebracht, auf eine Lore gestellt und damit seine Geschichte in eine neue Bedeutung zu einem Mahnmal für den Frieden überführt.

Der Künstler: Hans-Jürgen Breuste (1933-2012)

Hans-Jürgen Breustes Arbeiten treffen immer einen wunden Punkt, sind pointiert und lassen uns keine Ruhe. Für das Thema Erinnerungskultur sind seine zahlreichen Werke im öffentlichen Raum von großer Bedeutung. Er ist ein Mahner für den Frieden gewesen und ein großartige Bildhauer, der den Umgang mit dem Material, in erster Linie Stein, Cortenstahl, Gummi und Holz, meisterhaft beherrschte.