Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Neujahrsempfang 2016

Open House zum Neuen Jahr

Rund 1.800 Bürgerinnen und Bürger fanden am 7. Januar trotz winterlicher Temperaturen den Weg ins Neue Rathaus. Oberbürgermeister Stefan Schostok hatte wie in den vergangenen beiden Jahren zum Neujahrsempfang der Landeshauptstadt Hannover geladen – offen für alle und mit einem bunten Programm in der Rathaushalle, sämtlichen Sitzungsräumen sowie im Gartensaal.

Ein Blick in die Rathaushalle während der Neujahrsrede von Oberbürgermeister Stefan Schostok © LHH (Burkert)

Ein Blick in die Rathaushalle während der Neujahrsrede von Oberbürgermeister Stefan Schostok

In seiner Neujahransprache beschrieb OB Schostok 2015 als "Jahr der besonderes Herausforderungen, das uns allen aufgrund der weltpolitischen Ereignisse in Erinnerung bleiben wird". Er dankte den vielen in der Flüchtlingshilfe haupt- und vor allem auch ehrenamtlich Engagierten. Hannover habe gezeigt, dass man auch in Krisenzeiten zusammensteht: "Wir haben eine funktionierende Stadtverwaltung und verfügen über ein herausragendes gesellschaftliches Engagement. Das schafft sozialen Frieden und Zusammenhalt." Es gelte auch, die Sorgen vor den Herausforderungen bei der Unterbringung und vor allem auch der Integration Flüchtlinge ernst zu nehmen. Damit Flüchtlinge sich integrieren könnten, seien gemeinsame Anstrengungen von Bund, Land und Kommunen nötig.

"Zukunft braucht Herkunft"

Als treffendes Motto für 2016 nannte der Oberbürgermeister "Zukunft braucht Herkunft" – frei nach einem Buchtitel des Philosophen Odo Marquard.

Anlässlich der im September stattfindenden Kommunalwahlen rief Schostok alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf zur Wahl zu gehen, um der Demokratie eine laute Stimme zu geben. Denn: "Zukunft braucht Herkunft und die Legitimation des Rates hat in Ihrer Stimme Ihre Herkunft."

Stadtjubiläum und kulturelle Höhepunkte

2016 bietet für Hannover eine ganze Reihe von Highlights: So feiert die Landeshauptstadt in diesem Jahr ihr 775-jähriges Stadtjubiläum. Darauf gab das Programm im Rathaus bereits einen kleinen Vorgeschmack.

Im Mai finden unter dem neuen Intendanten Ingo Metzmacher und mit neuen Spielorten die KunstFestSpiele Herrenhausen statt, und im Juni ist Hannover Ausrichter der Special Olympics – der Nationalen Spiele für Menschen mit Behinderung. Auch die Aufführung von La Traviata vom NDR hinterm Rathaus verspricht wieder ein ganz besonderes Open-Air-Erlebnis zu werden. Da die Veranstaltung bereits nach fünf Stunden ausverkauft war, soll wie schon in den letzten Jahren der Maschpark allen Opernfans die Möglichkeit bieten, dabei zu sein.

Das Programm – stimmungsvoll, musikalisch und informativ

In den Sälen des Rathauses bot sich bis 20:30 Uhr ein vielfältiges Programm. Anlässlich des 775-jährigen Stadtjubiläums hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, selbst Teil der Stadtgeschichte zu werden. Neben Führungen zum Geschichtsfries draußen am Rathausgebäude wurde eine Fotobox-Aktion angeboten: Vor einem Fotohintergrund mit einem leeren Feld des Geschichtsfrieses konnten neuere Teile der Stadtgeschichte selbst dargestellt werden, um die Ereignisse, die die Rathaus-Erbauer an der Fassade festgehalten haben, kreativ zu ergänzen. Im Ratssaal gab es darüber hinaus Lesungen in Form kreativer Stadtgeschichten.

Leibniz-Jahr

Weltweit wird im Jahr 2016 des Universalgenies Gottfried Wilhelm Leibniz gedacht, dessen Todestag sich am 14. November zum 300. Mal jährt. Am Neujahrsempfang wurde dies in Form der Installation "Leibniz in bester Gesellschaft" im Bürgersaal thematisiert. Im Pressezentrum konnten sich Interessierte über die Special Olympics informieren. Großen Anklang fanden auch die Sprechstunden der Dezernentinnen und Dezernenten sowie von Bürgermeisterin Regine Kramarek, die in der Ratsstube stattfanden. Ratsvorsitzender und Bürgermeister Thomas Hermann stellte im Ratssaal Stadtverwaltung und Kommunalpolitik vor. Gut besucht waren auch die Stände der Ratsfraktionen, des Seniorenbeirats und der Integrationsbeiräte.

Für die musikalische Untermalung in der Kuppelhalle sorgte OPUS112 – das sinfonische Blasorchester der Feuerwehr Hannover. Im Mosaiksaal gab es den Abend über Indie-Pop im barocken Stil zu hören.