HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stiftungen

Zustiftung für Geistliches Lehnregister

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am 21. Dezember eine Zustiftung für die kommunale Stiftung Geistliches Lehnregister angenommen. 

Zwei Frauen und zwei Männer mit einem Buch. © LHH

Daniela Stavropoulos (Aufsichtsratsmitglied der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe), Oberbürgermeister Stefan Schostok, Christiane Wohnrade (Städtisches Sachgebiet Stiftungen) und Georg Zaum (Aufsichtsratsvorsitzender der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe) beim Pressetermin im Neuen Rathaus.

Stiftungen haben in der Landeshauptstadt eine lange Tradition. Seit vielen Jahrhunderten drücken Bürgerinnen und Bürger die Verbundenheit mit "ihrer" Stadt dadurch aus, dass sie ihr Erbe oder Vermögen der Landeshauptstadt vermachen – mit der Auflage, eine Stiftung zu gründen. Im Dezember 2017 hat die Stiftung Geistliches Lehnregister durch Aufhebung der Rat-Voß-Stiftung der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe eine Zustiftung erhalten. Diese Zustiftung hat Oberbürgermeister Stefan Schostok am 21. Dezember in der Ratsstube des Neuen Rathauses von Georg Zaum (Aufsichtsratsvorsitzender der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe) und Daniela Stavropoulos (Aufsichtsratsmitglied der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe) angenommen.

Geistliches Lehnregister

Die Stiftung Geistliches Lehnregister ist eine rechtlich selbständige kommunale Stiftung. Sie ist einst aus geistlichen Gütern entstanden, die nach der Reformation in Hannover vom "Stadtregimente" säkularisiert wurden. Die Stiftung wird von der Landeshauptstadt Hannover verwaltet. Aus den Erträgen werden in Not geratene Bürgerinnen und Bürgern der Stadt mit gezielten Einzelhilfen unterstützt.

Rat-Voß-Stiftung

Die Rat-Voß-Stiftung war eine rechtlich selbständige Stiftung, die von der Mecklenburgischen Versicherungs-Gesellschaft 1939 gegründet wurde. Sitz der Stiftung war Hannover. Stiftungszweck war, den früheren Angestellten der Mecklenburgischen Versicherungsgruppe sowie deren Angehörigen im Notfall Unterstützung zu gewähren. Darüber hinaus konnten zur Verfügung stehende Mittel an Zuwendungsempfänger gegeben werden, die die Linderung von Notfällen verfolgen, die im Sinne der steuerlichen Vorschriften als besonders förderungswürdig anerkannt waren.

Zustiftungsverfahren

In Absprache mit der Stiftungsaufsicht und dem Finanzamt Hannover wurde die Satzung der Rat-Voß-Stiftung angepasst und anschließend von der Stiftungsaufsicht aufgehoben. Sogenannte Anfallsberechtigte ist nun die Stiftung Geistliches Lehnregister der Landeshauptstadt Hannover. Die Aufhebung wurde am 23. Januar 2017 bekannt gemacht. Nach Ablauf des Sperrjahres kann das Geld aus dem Vermögen der Rat-Voß-Stiftung dem Vermögen des Geistlichen Lehnregisters zufließen.