Kinderliteraturfestival

"Salto Wortale" erfolgreich gestartet

Ein Krokodil taucht ab – und in der Manege von "Salto Wortale" wieder auf: 350 Kinder haben am 15. Mai im Herzen von Hannover die Auftakt-Veranstaltung von Hannovers erstem Kinderliteraturfestival gefeiert. 

Alexander Meurer präsentiert Pebbels, einen sechs Jahre alten Kaiman.

Das Thema des ersten Festival-Tages lautete "Familienbande". Nach einer Lesung von "Ein Krokodil taucht ab" von Nina Weger durften die Kinder aus 20 Workshops auswählen, wie sie sich dem Inhalt der Geschichte am liebsten nähern wollten. Philosophie, Akrobatik, Programmieren, Kochen, Trickfilm und vieles mehr stand auf dem Programm. Absoluter Renner: "Die Familie der Krokodile", ein Workshop von Alexander Meurer. Er brachte seinen Kaiman Pebbels mit und untersuchte mit den Kindern die weit verzweigte Familie der Krokodile.

"Angst und Heldentum" am Mittwoch

Am Mittwochvormittag (16. Mai) geht es weiter mit "Angst und Heldentum". Hartmut El Kurdi liest für vierte Klassen aus "Angstmän" – danach geht es wieder in die Workshops. Am Nachmittag von 16:30 bis 18 Uhr läuft außerdem der Lyrikworkshop  "Gedichte hören und selbst zum Lyrik-Botschafter werden!".

Hintergrund

Noch bis zum 18. Mai soll das erste Kinderliteraturfestival junge Menschen zwischen acht und elf Jahren fürs Lesen begeistern. Festivalzentrum ist das Zelt des Kinderzirkus Giovanni auf der Wiese neben dem Neuen Rathaus. Weitere Infos unter www.saltowortale-hannover.de.