HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bilanz

1,85 Millionen Gäste beim Altstadt-Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in der hannoverschen Altstadt bleibt ein Publikumsmagnet: Wenn die Veranstaltung zwischen Platz der Weltausstellung und Leine am kommenden Sonntagabend (22. Dezember) endet, werden ihn an den 28 Tagen rund 1,85 Millionen Menschen besucht haben.

Altstadt-Weihnachtsmarkt © LHH

Trotz des milden Wetters sind täglich mehrere Zehntausend Menschen in die weihnachtliche Altstadt gekommen.

Damit liegt die Zahl der Gäste auf dem Vorjahresniveau. Bei Kindern sehr beliebte Attraktionen waren erneut die Weihnachtsbäckerei mit circa 1.300 jungen Besucher*innen (2018: 1.100) und die Märchenerzählerin mit ebenfalls rund 1.300 kleinen Gästen (2018: 1.450).

Tegtmeyer-Dette erfreut über Weihnachtsmarktbilanz

"Unser Weihnachtsmarkt ist ein Dauerbrenner. Die Atmosphäre mit festlich dekorierten Ständen und einem winterlichen Umfeld hat auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Menschen aus Nah und Fern angezogen, um sich in schöner Kulisse und passendem Ambiente auf das große Fest einzustimmen", bilanziert Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette. "Ich freue mich, dass dank der intensiven Werbung der Hannover Marketing- und Tourismus-GmbH wieder viele Gäste aus den europäischen Nachbarländern im Advent nach Hannover gekommen sind."

Hannovers Weihnachtsmarkt ein attraktives Reiseziel 

Die Beliebtheit des hannoverschen Weihnachtsmarkts über die Bundesgrenzen hinaus ist auch der Tatsache zu verdanken, dass zunehmend internationale Reiseveranstalter*innen, Journalist*innen und Blogger*innen Hannover besuchen, um die Veranstaltung in der Altstadt näher kennenzulernen und darüber zu berichten. Besonders in den Niederlanden, Belgien und den skandinavischen Ländern gilt der Weihnachtsmarkt rund um die Marktkirche als ein attraktives Reiseziel. Ungeachtet der Herkunft der Besucher*innen betont Dezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, dass "wir wieder einen unbeschwerten, friedlichen Weihnachtsmarkt erleben durften. Allen, die zur Sicherheit der Veranstaltung beigetragen haben, gilt mein besonderer Dank."