HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Landeshauptstadt Hannover

Deniz Utlu mit dem Literaturpreis ausgezeichnet

Am 4. Dezember 2019 wurde der "Literaturpreis der Landeshauptstadt Hannover" an Deniz Utlu verliehen. Die Ehrung übernahm Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf.

Drei Personen © LHH

Bei der Preisverleihung am 4. Dezember: Deniz Utlu mit Konstanze Beckedorf (li.) und Prof. Dr. Ulrike Draesner

Utlu, der 1983 in Hannover geboren wurde, lebt mittlerweile in Berlin. 2014 veröffentlichte er seinen Debütroman "Die Ungehaltenen", sein aktuelles Werk "Gegen Morgen" erschien im September 2019. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitete und arbeitet Utlu auch als Dramatiker, Kolumnist, Lyriker und Essayist sowie als Herausgeber und Veranstalter. So gründete 2003 in Hannover das Kultur- und Gesellschaftsmagazin "freitext", das er bis 2014 herausgab; zudem veröffentlicht er journalistische Beiträge etwa im Tagesspiegel, der FAZ sowie der SZ und veranstaltet am Maxim Gorki Theater die Literaturreihe "Prosa der Verhältnisse". Die Auszeichnung mit dem "Literaturpreis der Landeshauptstadt Hannover" ist die Würdigung für alle diese Tätigkeiten.

Über die Auszeichnung

Der Literaturpeis ist 10.000 Euro dotiert. Mit ihm werden Literat*innen geehrt, die noch am Anfang ihres künstlerischen Schaffens stehen und deren Werk möglichst nicht älter als zwei bis vier Jahre ist. 2017 ging der erste Literaturpreis an den 1989 geborenen und in Hannover lebenden Autor Juan S. Guse, der für die Stadt auch das Bewerbungsbuch für die Kulturhauptstadt Europas 2025 geschrieben hat.

Die Laudatio bei der Preisverleihung hielt Prof. Dr. Ulrike Draesner vom Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Dort ist sie Professorin für Deutsche Literatur und literarisches Schreiben. Die 1962 in München geborene Draesner lebt als freie Schriftstellerin in Oxford und Berlin. Sie publizierte in den vergangenen 20 Jahren fünf Gedichtbände, fünf Romane, mehrere Erzähl- und Essaybände, Hörspiele, Übersetzungen und beteiligte sich an vielen intermedialen Projekten.

Eintrag im Goldenen Buch

Am Tag nach der Ehrung empfing Oberbürgermeister Belit Onay Deniz Utlu in seinem Dienstzimmer im Neuen Rathaus. Dort trug Utlu sich ins Goldene Buch der Stadt ein – auch im Namen seiner Eltern, wie er dort schrieb: