HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Jury-Entscheidung

Jubel im Rathaus: Hannover ist im Finale um die europäische Kulturhauptstadt 2025!

Ein Paradigmenwechsel in der Bewerbung, Agoren in Hannover und ein Bid Book als Roman: Die Landeshauptstadt hat es mit einer unkonventionellen Bewerbung auf die Shortlist um die „Kulturhauptstadt Europas 2025“ geschafft.

„Heute wird gefeiert!", jubelt Kulturdezernentin Konstanze Beckedorf. Am 12. Dezember, dem Tag der Entscheidung, war sie mit ihrem Bewerbungsteam Hannover 2025 live in Berlin dabei, als die Jury ihre Entscheidung verkündete. Auch Magdeburg, Nürnberg, Chemnitz und Hildesheim stehen im Finale um die "Kulturhauptstadt Europas 2025".

Oberbürgermeister Belit Onay, der die Jury-Entscheidung beim Public Viewing im Neuen Rathaus mit vielen Unterstützer*innen, Förder*innen, Ideengeber*innen und allen beratenden und politischen Gremien verfolgt hat, freut sich, dass Hannovers mutige Bewerbung den richtigen Ton getroffen hat. „Wir haben alles gegeben und sind mit unserer sehr eigenen, mutig-kreativen Bewerbung bewusst ins Risiko gegangen: Nur wer Neues wagt, kann Neues entstehen lassen“, sagt er.
Die Kulturhauptstadtbewerbung hat einen einmaligen Prozess angestoßen und positive Veränderungen für die Stadt bewirkt. „In Hannover ist im Bewerbungsprozess durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit eine neue Dynamik der gegenseitigen Inspiration und Vernetzung entstanden, die eine Aufbruchsstimmung weit über die Kulturszene hinaus erzeugt hat", bilanziert Beckedorf.

Das Kulturhauptstadt-Team hat nun bis Juli 2020 Zeit für das zweite Bid Book. Im September 2020 fällt die finale Entscheidung, wer Kulturhauptstadt Europas 2025 wird.

Mehr Informationen finden Sie unter www.khh25.de