HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Fremdsprachenpreis Hannover

Sechs Schülerinnen ausgezeichnet

Mit dem Fremdsprachenpreis Hannover werden bereits zum sechsten Mal hannoversche Jugendliche ausgezeichnet, die erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen haben. Im Wettbewerbsjahr 2018/2019 haben in der Disziplin "Solo" zwei Schülerinnen des zehnten Jahrgangs besonders gut abgeschnitten: Leonie Bauer von der Elsa-Brändström-Schule und Varia Loos von der Schillerschule.

Neun Personen © LHH

Ingo Carboch (Regionalbeauftragter für den Bundeswettbewerb Fremdsprachen der Niedersächsischen Landesschulbehörde), Rita Maria Rzyski, Vanessa Papst sowie die Gewinnerinnen des Fremdsprachenpreises Hannover

Varia Loos gewann einen ersten Landespreis in Russisch und wurde für diese Leistung zum Bundesfinale eingeladen, wo sie eine zweite Sprache hinzunehmen musste und in den Sprachen Russisch und Französisch einen zweiten Platz erzielte. Der Preis besteht in einem Intensivseminar in englischer Sprache mit circa 100 Schüler*innen aus mehreren europäischen Ländern und den USA beim International Student Leadership Institute (ISLI).

Leonie Bauer erzielte einen zweiten Landespreis in Spanisch und wurde für diese Leistung ebenfalls in das Bundesfinale eingeladen. Sie war dort mit Spanisch und Russisch erfolgreich und erreichte beim Sprachenturnier für Niedersachsen einen dritten Preis.

Ein Preis auch fürs Team

Außerdem war in der Disziplin "Team Schule" eine Gruppe von vier Schülerinnen aus dem ersten Jahrgang der Elsa-Brändström-Schule unter der Betreuung von Studienrätin Vanessa Papst erfolgreich. Luisa Krause, Christina Degenhardt, Christina Agorastov und Amelie Kudla erreichten in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch und Griechisch mit ihrer Arbeit unter dem Titel "In one moment around the cooking world" einen ersten Landespreis.

Auszeichnung im Neuen Rathaus

Am 12. Dezember übergab Personal-, Bildungs-, Jugend- und Familiendezernentin Rita Maria Rzyski im Neuen Rathaus den Preisträgerinnen die Urkunden sowie Kinogutscheine. "Ich freue mich sehr darüber, dass auch in diesem Jahr hannoversche Schulen so erfolgreich am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen haben und gratuliere den sechs Preisträgerinnen herzlich zu ihren außerordentlichen Leistungen", so die Dezernentin.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen fördert junge Leute, die gern und gut mit Sprache umgehen. Teilnehmen können Schüler*innen mehrerer Jahrgangsstufen in Einzel- oder Teamwettbewerben sowie Auszubildende. Mehr Informationen zum Bundeswettbewerb Fremdsprachen gibt es im Internet unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de.