HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Förderung der Sportvereine

Stadt und Region Hannover unterstützen die "Vereinsmarke"

Initiative zur Förderung der Sportvereine nimmt Fahrt auf: Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette hat am 5. August gemeinsam mit Regionspräsident Hauke Jagau, Harry Spenst vom Verein "Vereinsmarke" und Rita Girschikowsky vom Stadtsportbund das "Vereinsmarke"-Konzept im Neuen Rathaus vorgestellt. Dieses soll lokalen Unternehmen eine neue Form von Sportförderung ermöglichen. 

Zwei Frauen und zwei Männer neben einem Aufsteller. © Stadtsportbund Hannover

Harry Spenst von der "Vereinsmarke", Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette, Rita Girschikofsky vom Stadtsportbund und Regionspräsident Hauke Jagau beim Pressetermin im Neuen Rathaus. 

Die mehr als 1.000 Sportvereine in der Stadt und der Region Hannover nehmen weit über den Sport hinaus gesellschaftspolitische Aufgaben wahr. Sie geben vielen Menschen ein Stück Heimat und kümmern sich um Integration, Inklusion und bieten soziale Kontakte und Vernetzungen. Bei so vielfältigen Aufgaben wird jede Form von Unterstützung gebraucht.

Regionale Solidarität und Unterstützung

Die Vereinsmarke setzt auf regionale Solidarität sowie gegenseitige Unterstützung und funktioniert denkbar einfach. Unternehmen aus der Region setzen das Logo der Vereinsmarke für ausgewählte Produkte oder Dienstleistungen ein und signalisieren damit ihr Engagement für den Sport. Dafür fließt ein Anteil der Erlöse in einen bei der SportRegion Hannover (Stadt, und Regionssportbund) verwalteten Fonds für den organisierten Sport. Alle Sportvereine, die die Vereinsmarke und ihre Produkte bei ihren Mitgliedern bekannt machen und unterstützen, können dann in den Genuss einer Ausschüttung von Fördergeldern kommen. Jetzt haben auch Regionspräsident Hauke Jagau und die Erste Stadträtin der Landeshauptstadt Hannover, Sabine Tegtmeyer-Dette, ihre Unterstützung zugesagt.

Tegtmeyer-Dette: "Sport ist mehr als 'nur' Bewegung

Die Idee, Unternehmen über die Nutzung der Vereinsmarke als Sportförderer zu präsentieren und so den Sportvereinen in der Region Hannover zu helfen, fand hier großen Beifall. Sabine Tegtmeyer-Dette führte dazu aus: "Wir freuen uns über die Vereinsmarke, die für den Sport in der Stadt und der Region eine große Unterstützung sein kann. Sport ist mehr als 'nur' Bewegung – die Vereine haben auch eine soziale und wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe. Wir unterstützen das Projekt daher sehr gerne und werden das seitens der Stadt in unserem Bereich Wirtschaftsförderung mit fachkundiger Beratung auch weiterhin tun." Jetzt soll die Vereinsmarke stärker bekannt gemacht werden, auch mit Unterstützung der Stadt und der Region, die ihre Kontakte in die Wirtschaft nutzen.

Jagau: "'Vereinsmarke" ist ein Gewinn für alle Beteiligten"

Regionspräsident Jagau unterstrich die Bedeutung der Initiative: "Der Vereinssport in der Region Hannover ist in seiner Bedeutung für das gesellschaftliche Miteinander unbezahlbar wertvoll. Ohne das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder und die nötigen finanziellen Mittel aber verliert der Sport über kurz oder lang seine Existenzgrundlage. Die Aktion 'Vereinsmarke' ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Sie ermöglicht teilnehmenden Unternehmen einen attraktiven Auftritt, bringt Geld in die Vereinskassen und sichert damit die Zukunft des Sports – eine Idee, für die wir uns gern einsetzen."

Weitere Partner*innen gesucht

Aktuell bietet die Hannoversche Kaffeemanufaktur einen Vereinskaffee an und die aovo Touristik AG Vereinsmarke-Reisen. Jetzt sollen weitere Partner*innen gefunden werden. Weitere Informationen gibt es auch auf der offiziellen Internetseite der Vereinsmarke