Landeshauptstadt Hannover

Bericht zur Wohnungs­marktbeobachtung

Die Landeshauptstadt Hannover legt den siebten Bericht zur Wohnungsmarktbeobachtung vor. Dieser enthält für einen schnellen Überblick zunächst wohnungsmarktrelevante Indikatoren. 

Wohnen in Hannover

Zur Einordnung in bundesweite Entwicklungen erfolgte ein Vergleich von Wohnungsmarkttrends in den bevölkerungsreichsten deutschen Großstädten. Der Fokus des kompakten Berichts liegt auf den Angebots- und Nachfragestrukturen des hannoverschen Wohnungsmarktes. Zudem wird die Angebotssituation und die Preisentwicklung des Mietwohnungs- und Immobilienmarktes in Hannover analysiert.

Ergebnisse 

Im Wesentlichen liefert der Bericht die folgenden Erkenntnisse:

  • Zwischen Ende 2011 und Ende 2019 ist die Bevölkerung um 5,4 Prozent bzw. fast 28.000 Menschen gewachsen. Mehr Menschen benötigen mehr Wohnraum, die Nachfrage nach Wohnraum bleibt daher groß und das Angebot an Wohnungen trotz verstärkten Neubaus knapp.
  • Die Anstrengungen der Wohnungsmarktakteur*innen der letzten Jahre zeigen positive Wirkungen: Baugenehmigungen und Wohnungsneubau konnten deutlich gesteigert werden: 2011 bis 2019 ist der Wohnungsbestand um fast 7.500 Wohnungen gewachsen (+2,6 Prozent).
  • Die Datenauswertung erfolgte zum 31.12.2019, sodass die Effekte der COVID-19-Pandemie ab März 2020 noch nicht erfasst sind. Es zeigt sich jedoch, dass mit dem Lockdown im März 2020 die Anzahl inserierter Mietwohnungen so gering ausfiel, wie noch nie seit Beginn der Datenerfassung. Zudem zeigt die Entwicklung der Angebotsmieten inserierter Mietwohnungen eine deutliche Verschiebung von niedrigeren zu höherpreisigen Angeboten: 2011 wurden noch rund 72 Prozent aller inserierten Mietwohnungen für unter sieben €/m² angeboten, 2019 sind es nur noch zehn Prozent. Dabei ist davon auszugehen, dass die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen durch wohnungssuchende Haushalte hoch bleibt – 2011 bis 2019 stieg die Anzahl neuer Haushalte in der Stadt Hannover immerhin um fast 12.500 (4,4 Prozent).
  • Dennoch ist die allgemeine Zufriedenheit mit dem Wohnstandort Hannover hoch: 2019 waren 83 Prozent der befragten Hannoveraner*innen sehr zufrieden oder zufrieden. Bei der Befragung Umgezogener im Jahr 2017 gaben 74 Prozent an, innerhalb der Stadt Hannover bleiben zu wollen, falls ein Umzug erneut anstehen sollte.