HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Linden-Nord

Grünverbindung Almstadtweg hat Beleuchtung erhalten

Licht an der Ihme: Der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün hat den 800 Meter langen Weg zwischen der Spinnereistraße und Dornröschenbrücke in den vergangenen zwei Monaten mit 21 LED-Mastleuchten ausstatten lassen. 

Ein Weg durchs Grüne. An der Seite steht eine Straßenlaterne. © LHH

Der 800 Meter lange nahe der Ihme verbindet die Spinnereistraße mit der Dornröschenbrücke.

Die Kosten belaufen sich auf rund 95.000 Euro. Nach dem Neubau der Kindertagesstätte Walter-Ballhause-Straße wird ergänzend – voraussichtlich im Sommer 2021 – auch der benachbarte, rund 150 Meter lange August-Baumgarte-Gang beleuchtet (Kosten rund 75.000 Euro).

Weitere Wegebeleuchtungen geplant

Weitere Wegebeleuchtungen im Rahmen des vom Rat beschlossenen Programms zur "Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum" sind noch bis Ende 2022 geplant. Kurz vor der Ausstattung mit neuen Leuchtmasten steht die Grünverbindung Neue-Land-Straße/Nobelring (Groß-Buchholz). In Planung und Realisierung für die Jahre 2021 und 2022 befinden sich die Grünverbindung "Am Heidjerhof" und die Nackenberger Straße (beide Kleefeld) sowie die Beleuchtung des Vahrenwalder Parks (Vahrenwald).

Abgeschlossene Maßnahmen

Andere Maßnahmen dieser Art sind bereits fertiggestellt: der Manele-Süss-Weg in Wettbergen, eine Wegeverbindung parallel zum Dieter-Oesterlen-Weg in Kirchrode sowie die Beleuchtung des Fitnessparcours am Sportleistungszentrum am Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. 

Mehr Licht an Wegen

Unabhängig vom Programm "Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Raum" wurde bereits im Jahr 2019 die Wegeverbindung "Im Krummen Sieke" (Vinnhorst) neu beleuchtet und hat der "Franz-Mock-Weg" (Calenberger Neustadt) zusätzliche Leuchten erhalten.