Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Press Area in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Hannover unverwechselbar

Guide für Junge Leute

Imagebroschüre

Download:
Porträt (PDF)

Broschüre: Kongressstadt

Download: Kongressstadt Hannover (PDF)

Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG)

70. Deutscher Juristentag in Hannover (11.09.2014)

Hannover wird zum Treffpunkt für Juristen aus ganz Deutschland und dem Ausland: Vom 16. bis 19. September 2014 findet die größte juristische Fachtagung Europas im Hannover Congress Centrum (HCC) statt.

Fahnen Deutscher Juristentag © Deutscher Juristentag e. V.

djt: 16. bis 19. September 2014

Der 70. Deutschen Juristentag (djt) bietet den rund 2.500 Rechtsanwälten, Richtern, Staatsanwälten, Verwaltungsjuristen, Hochschullehrern und Rechtspolitikern die Möglichkeit, an zahlreichen Podiumsdiskussionen teilzunehmen und den fachlichen und persönlichen Austausch zu pflegen.

„Hannover bietet hervorragende Möglichkeiten des fachlichen Austausches und der vielfältigen Freizeitgestaltung. Wir freuen uns, unseren Teilnehmern in der Niedersächsischen Landeshauptstadt ein abwechslungsreiches und höchst spannendes Programm bieten zu können“, sagt Prof. Dr. Thomas Mayen, Präsident des 70. Deutschen Juristentages.

Hochkarätiges Vortragsprogramm

Unter der Leitung des Präsidenten des 70. Deutschen Juristentages wurde ein hochkarätiges Vortragsprogramm zusammengestellt. Die Eröffnungssitzung am 16. September beginnt mit einer Festansprache von Bundespräsident Joachim Gauck und weiteren Grußworten von Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, sowie dem Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok.

In zahlreichen Sitzungen und Podiumsdiskussionen werden Themen wie die Stärkung der Tarifautonomie (Arbeitsrecht), die Neuordnung der Finanzbeziehungen (Öffentliches Recht) und das Urheberrecht in der digitalen Welt (Urheberrecht) diskutiert.
In sechs Fachabteilungen beraten die Juristen, ob und inwieweit das geltende Recht geändert und verbessert werden sollte. Am späten Donnerstagnachmittag wird dann in Abstimmungen entschieden, ob, und wenn ja, welche Empfehlungen an den Gesetzgeber zu richten sind.

Vielfältiges Rahmenprogramm

Um den Juristen eine entspannte Auszeit von den Fachgesprächen zu bieten, werden die Teilnehmer zu einer Entdeckertour durch Hannover und die umliegenden Städte eingeladen: Das vielfältige Rahmen-programm beinhaltet unter anderem einen Besuch des Landesmuseums mit der Niedersächsischen Landesausstellung. Dort können die Gäste des „runden“ Juristentages die Ausstellung zum 300. Jubiläum der Personalunion unter dem Titel „Als die Royals aus Hannover kamen“ auf königliche Spurensuche begeben. Besichtigungen des Sprengel Museums, der kestnergesellschaft und dem Museum Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst sind ebenfalls geplant.

Ein besonderes Highlight des Rahmenprogramms ist eine Führung durch die imposanten Herrenhäuser Gärten mit Direktor Ronald Clark. Er nimmt die Gäste mit auf einen Spaziergang zwischen Hecken, Bosketten, Fontänen und goldenen Figuren und erläutert die Entstehung der Grotte von Niki de Saint Phalle. Auch der beliebte Erlebnis-Zoo Hannover darf als Programmpunkt nicht fehlen: Hier können die Teilnehmer hinter die Kulissen schauen und die sieben thematischen Erlebniswelten hautnah erleben.

Besonders gut lässt sich die grüne Großstadt bei einer Radtour entdecken: Studenten zeigen den Juristen bei Fahrten durch den Stadtwald Eilenriede oder entlang des Maschsees die grünen Oasen Hannovers.

Spannende Exkursionsangebote in und um die Region Hannover

Die Veranstaltungstage des 70. Deutschen Juristentages präsentieren den Teilnehmer nicht nur Hannovers Sehenswürdigkeiten, sondern laden auch zu spannenden Exkursionen und Betriebsbesichtigungen: So können etwa bei einer Führung durch das VW-Werk Hannover die Produktionsschritte des größten industriellen Arbeitgebers der Region Hannover live miterlebt oder bei einem Rundgang durch die c’t-Testräume der Heise Medien Blicke hinter die Kulissen von Europas meist abonniertem Computermagazin geworfen werden.

Ausflüge in umliegende Städte wie die alte Residenz- und Juristenstadt Celle, die Autostadt Wolfsburg und die Weltkulturerbestadt Hildesheim oder in die Gedenkstätte Ahlem stehen ebenfalls auf dem Programm.

Auftritte und Konzerte

Auch musikalisch wird den Teilnehmern des Juristentages einiges geboten! Von einem Auftritt des Europäischen Synagogalchors über ein Festkonzert der NDR-Radiophilharmonie bis hin zur Party „Law and order … drinks“ im Foyer des Schauspielhauses mit DJs ist für jeden Musikgeschmack das passende dabei.

Auf der Website des 70. Deutschen Juristentages www.djt.de gibt es detaillierte Beschreibungen der Veranstaltungstage sowie Anmeldemöglichkeiten. Eine Übersicht finden Sie zudem unter www.hannover-tourismus.de

Unter www.visit-hannover.com finden auch Besucher, die Hannover auf eigene Faust besuchen und entdecken möchten, alle wichtigen Informationen rund um ihren Aufenthalt in der Leinestadt - von Übernachtungsarrangements bis zu Veranstaltungs- und Ausflugstipps. Fotos zur redaktionellen Verwendung und weitere Pressetexte wurden unter www.hannover.de/presse_hmtg bereitgestellt.