Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Press Area in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Hannover unverwechselbar

Guide für Junge Leute

Imagebroschüre

Download:
Porträt (PDF)

Broschüre: Kongressstadt

Download: Kongressstadt Hannover (PDF)

Zuletzt aktualisiert:

Pressemitteilung der HVG

Bienvenido España: Ricardo Caballer SA verbreitet spanisches Temperament in den Herrenhäuser Gärten

Mit beeindruckenden Effekten, großen Emotionen und tosendem Applaus von rund 10.000 begeisterten Zuschauern ist er am 16. Mai gestartet.

Teamfoto © Pirotecnia Ricardo Caballer

Download zur redaktionellen Verwendung: Bild in druckfähiger Auflösung (300dpi)

Nun geht der 25. Internationale Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten in seine zweite Runde. Nach dem italienischen Team „PyroEmotions“ stellen am 6. Juni die spanischen Pyrotechniker von „Ricarado Caballer SA“ ihr Können mit einer ausgefeilten Feuerwerkschoreographie bei dem von der Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) organisierten Wettstreit unter Beweis.

Die Besucher erwartet ein Abend voller spanischem Temperament und leuchtender Höhepunkte. Schließlich haben Ricardo Caballer Estellés und Ricardo Caballer Cardo, Enkel und Urenkel des Gründers von Ricardo Caballer SA(Gründungsjahr: 1881), alle Zutaten für ein atemberaubendes Feuerwerk im Gepäck. Die Pyrotechniker mit Firmensitz in Valencia sind nicht nur in ihrer Heimat mit dem größten Feuerwerks-Vertrieb aktiv, sondern auch international gefragt. Ricardo Caballer beliefert fünf Kontinente mit Feuerwerkskörpern, unter anderem zahlreiche Freizeitparks, und zählt zur größten Exportfabrik für Feuerwerke in Spanien. Die Kombination aus Tradition und neuen Technologien hat den Feuerwerkern eine internationale Reputation und zahlreiche Preise eingebracht. Auch gelingt es den Spaniern, die Zuschauer emotional zu berühren. Ihre Feuerwerke stehen unter dem Motto: „Gefühle, die mit Worte oft nicht zu beschreiben sind, lassen sich durch unser Feuerwerk ausdrücken“.

So hat das spanische Team beispielsweise die Eröffnung und Schlusszeremonie der Olympischen Spiele in Sydney (2000) und der Pan American Games (2007 und 2011) mit seinen Feuerwerken künstlerisch untermalt. Außerdem zählen zu den jüngsten Veranstaltungen der Spanier das Pyro Fest in Pittsburgh (USA) und die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien der „Central America and Caribbean Games“ in Veracruz (Mexiko) in 2014.

Und auch bei Wettbewerben sind die Spanier erfolgreich. Sie gewannen etwa den Czech TV Prize beim Ignis Brunensis in Brno (2008), den ersten (2009) und zweiten (2012) Platz beim Wettbewerb Flammende Sterne in Ostfildern oder den Publikumspreis beim Internationalen Feuerwerksfestival in San Sebastián (2013).

Dennoch liegt der Fokus der Spanier momentan weniger auf Wettbewerben als vielmehr auf großen Events – für den renommierten Internationalen Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten haben sie jedoch gerne eine Ausnahme gemacht: „Nur in ganz besonderen Fällen nehmen wir noch an Wettbewerben teil. Der Internationale Feuerwerkswettbewerb hat sich zu einem der wichtigsten Wettbewerbe in Europa entwickelt. Wir freuen uns sehr darauf, an diesem wunderschönen Ort an dieser besonderen Jubiläumsveranstaltung teilzunehmen“, sagt Ricardo Caballer Cardo, Geschäftsführer von Ricardo Caballer SA.

Ohnehin sei der Internationale Feuerwerkswettbewerb in Herrenhausen für die Firma in diesem Jahr der Wettbewerb – dementsprechend intensiv habe sich das Team vorbereitet.

„Wir werden die bestmögliche Show zeigen mit verschiedenen Stilen und  einer Vielfalt von Effekten und Musik, und wir werden unsere große Produkt- und Farbpalette präsentieren. 90 Prozent der verwendeten Produkte haben wir selbst hergestellt. Wir hoffen, dass das Publikum das Feuerwerk genießt – und der Beste gewinnt!” Musikalisch erwartet die Besucher ein Mix aus verschiedenen Musiktypen. So stehen etwa Beethoven, Vivaldi, Andrea Bocelli oder Paco de Lucía neben Songs aus dem Soundtrack von Alice im Wunderland oder Game of Thrones auf der Playlist.

Rahmenprogramm und Eintrittskarten

Bevor die Spanier die Zuschauer mit ihrem Feuerwerk in den Bann ziehen, verbreitet ein Rahmenprogramm mit Walkacts, Barocker Reiterei nach spanischem Stil, Flamenco und Latin Rock sowie Comedy und Artistik jede Menge spanisches Flair in den Herrenhäuser Gärten. Weitere Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie im Anhang.

Der Vorverkauf für den 6. Juni ist bereits beendet. 500 Karten sind jedoch noch ab 16 Uhr an der Abendkasse erhältlich!

Alle weiteren Informationen zum Kartenvorverkauf, zur Geschichte des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs Herrenhausen, Detailinformationen zu den Teams und eine allgemeine Pressemitteilung zum 25. Internationalen finden Sie hier: www.hannover.de/feuerwerk-presse

Der Wettbewerb geht weiter: Die nächsten Termine

Nach der Sommerpause tritt mit Suomen Ilotulitus Oy am 22. August erstmals ein finnisches Team beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb an. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung hat das Unternehmen bereits 10.000 Feuerwerke geschossen. Am 5. September wird es exotisch:Das philippinische Team Dragon Fireworks stellt sein Können unter Beweis.

Der 25. Internationale Feuerwerkswettbewerb endet am 19. September mit der Show des vierfachen Gewinners des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs in Herrenhausen, dem schwedischen Team Göteborgs FyrverkeriFabrik.

Alle Detailinformationen zu den Teilnehmern finden Sie hier (www.hannover.de/feuerwerk-presse).

Beschreibung des Rahmenprogramms am 6. Juni 2015:

Bienvenido España, willkommen Spanien!

Temperamentvoll werden die Besucher am Eingang von der langbeinigen Flamenca und dem charmanten Torrero begrüßt und auf einen feurigen spanischen Abend eingestimmt.

Denn unverkennbar hat der spanische Maler Joan Miró eine bunte Stelzenfigur inspiriert! Und mit El Sol lacht uns die Sonne des Südens entgegen. Farbenfrohe Insekten und freche Käfer bereiten einen vergnüglichen Käferalarm! Und ein komödiantischer Hühnerhaufen ist an der Sonnenuhr unterwegs und hält dem Publikum humorvoll und musikalisch den Spiegel vor.

Hätte Ginella Caramella sich doch nur ein anderes Haustier angeschafft ... Ihr treuer Stier sorgt für Unruhe und Turbulenzen. Vorsicht vor roter Bekleidung!

Don Quijote ist auf seinem Pferd Rosinante unterwegs, auf der Suche nach großen Abenteuern, Ruhm und Ehre. Ob Sancho Panza dem Ritter von der traurigen Gestalt dabei eine Hilfe sein kann?

Im Gartentheater lässt Jorge La Guardia y su Familia facettenreich alte und neue Stile zusammenfließen und bleibt dennoch dem klassischen Flamenco mit Gesang und Tanz treu. Auf der Probenbühne verbreitet die 6-köpfige Latin-Rock-Band Ya Puso La Marrana einfach gute Laune. Die Musiker heizen mit Cumbia und Son, mit Pop und Rock ein, bis die Füße brennen.

An der Freitreppe zeigen Annette Will & Chriss unglaubliche Balanceakte auf dem Schlappseil, atemberaubende Jonglage mit jeder Menge Spaß.Auf der Kinderbühne bringt der junge Señor Momo das Publikum mit Comedy, Jonglage und Zauberei voller Poesie zum Schmunzeln und zum Träumen. Großartige barocke Reitkunst ist am Westlichen Halbmond zu bewundern.

Veröffentlicht: 05.06.2015