Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Press Area in English

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Hannover unverwechselbar

Guide für Junge Leute

Imagebroschüre

Download:
Porträt (PDF)

Broschüre: Kongressstadt

Download: Kongressstadt Hannover (PDF)

Zuletzt aktualisiert:

Pressetermin Feuerwerkswettbewerb © HMTG

Pressetermin Feuerwerkswettbewerb

Pressemitteilung der HVG

Mit Frankreich, Deutschland, Ukraine, Belgien und Kanada in das nächste Vierteljahrhundert!

5 Termine zwischen Mai und September, 5 hochkarätige internationale Feuerwerksteams, 5 künstlerische und kulinarische Rahmenprogramme.

Der weltweit bedeutende Feuerwerkswettbewerb startet am 21. Mai mit Newcomern und Publikumslieblingen in seine 26. Ausgabe. Bevor die Teams ihre spektakulären Bilder in den Himmel zeichnen, lädt ein länderspezifisches Rahmenprogramm zum Picknicken, Verweilen und Flanieren in die Herrenhäuser Gärten ein.

Im diesjährigen Wettbewerb präsentieren die Teams ihre Choreographie zum etwa vierminütigen Pflichtstück des Komponisten Arcangelo Corelli – Concerto Grosso No. 8 in g-moll, bevor sie ihrer Kreativität in der etwa 20-minütigen Kür freien Lauf lassen können. Den Sieger kürt eine zehnköpfige Fachjury, die die Feuerwerke nach verschiedenen Kriterien wie handwerkliche Realisierung, Qualität und Vielfalt der Elemente oder Synchronität des Feuerwerks mit der Musik bewertet.

21. Mai: Frankreich

50 Jahre Städtepartnerschaft Rouen-Hannover: ein Jubiläum, das auch beim französischen Auftakt des Feuerwerkswettbewerbs gefeiert wird. Junge Artisten aus Hannover und Rouen begrüßen die Besucher am Eingang des Großen Gartens, auf der Kinderwiese zeigen die Nachwuchsartisten vom Zirkus Salto, Zirkus Bunttropfen und des MJC Rouen ihr Können. In einer Cuisine mobile werden Crêpes mit Witz und Esprit verfeinert, in luftiger Höhe trägt die französische Blume den Eiffelturm umher und auch der „große“ Napoleon Bonaparte gesellt sich dazu. Im Gartentheater machen sich die Musiker von La Maison Tellier aus Rouen auf die schwierige Suche nach der Freude und der Liebe.

Den Startschuss für die diesjährigen Feuerwerke gibt dann um 22 Uhr das französische Team Compagnie POK sous les étoiles. 2009 von kreativen Künstlern und erfahrenen Pyrotechnikern gegründet, ist das Unternehmen vor allem für seine originellen Effekte, seinen hohen künstlerischen Anspruch und seine kraftvollen, emotionalen Shows bekannt.

4. Juni: Deutschland

Sportlich werden die Gäste am Eingang von Fußbällen begrüßt – Gold- und Silberfiguren glitzern im Großen Garten auf Stelzen. Frech und „typisch deutsch“ kommt ein kleiner Gartenzwerg daher und verbreitet gute Laune. Im Gartenheater kombiniert die Band SALT mit Lutz „Hammond“ Krajenski und der Sängerin Myra Maud eine einzigartige Mischung aus Jazz und afro-kubanischer Musik. Einen besonderen Programmpunkt können die Besucher am Westlichen Halbmond bewundern: Reiterinnen und Reiter rund um Richard Hinrichs stellen dort Ihre barocke Reitkunst vor.

Mit IP Innovative Pyrotechnik ist erstmals seit 2010 wieder ein deutsches Feuerwerksteam zu Gast in den Herrenhäuser Gärten. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf musikalisch präzise choreografierten Indoor- und Outdoor-Produktionen. Keine Geringeren als Showlegenden wie AC/DC, die Rolling Stones oder Tina Turner stehen auf der Kundenliste von IP.

20. August: Ukraine

Glücksbringende Fliegenpilze heißen die Besucher nach der Sommerpause humorvoll am Eingangstor willkommen. Im Gartentheater lassen die vier Musiker von Apparatschick auf ihren elektrifizierten Folklore-Instrumenten mit Polka, Reggae, Rock ’n’ Roll und Ukrainski Disco einen Rhythmus entstehen, der in die Beine geht. Auch Ginja Boxkowa will ihren Stars, den Klitschko-Brüdern, ganz nah sein und trainiert pausenlos. Vorsicht, Sparringspartner sind gesucht!

Um 22 Uhr können sich die Besucher dann auf die Show des noch nie dagewesenen Teilnehmerlands, die Ukraine, freuen. Unter dem Motto „Wir füllen den Himmel mit Magie und märchenhaftem Zauber und die Herzen mit Freude und fantastischen Impressionen“ wollen die Ukrainer das Publikum in den Herrenhäuser Gärten begeistern. Schwerpunkte der Firma „Dance of Fire“ sind die Durchführung musikalisch unterlegter Pyroshows sowie groß angelegte In- und Outdoor Bühnenshows.

3. September: Belgien

Besuch kommt aus der Comic-Hochburg Belgien: Ein bisschen verträumt radelt die kleine blaue Schlumpfine Svenja vorbei am Pommeswagen, wo Fritella Pommella überhitzte komödiantische Leckerbissen mit Ketchup und Mayonnaise verziert. In einer Chocolaterie wird feinste belgische Schokolade zum sinnlichen und komödiantischen Erlebnis. Bunt, knusprig und knackig wie die bekannten belgischen Zuckerstreusel: Die Newcomer von Hagelslag interpretieren auf der Probenbühne bekannte Songs auf ihre ganz eigene Art neu.

Zu den führenden Pyrotechnikfirmen Belgiens zählt das europaweit gefragte Unternehmen H.C. Pyrotechnics, das an diesem Abend seine Highlights in den Himmel zeichnen wird. Die Organisatoren des renommierten belgischen Feuerwerksfestivals in Knokke-Heist haben jede Menge Siege im Gepäck, so gewannen sie beispielsweise den Goldpreis beim prestigeträchtigen „Concours International de Feux d'Artifice Pyromélodiques“ in Monaco.

17. September: Kanada

Aus dem eisigen Norden Kanadas scheint ein heftiger Blizzard weiße, glitzernde Figuren in den Großen Garten geweht zu haben. Eine Indianerin hat die Weisheiten und Geschichten ihrer Ahnen dabei und gibt den Besuchern augenzwinkernd gute Wünsche mit auf den Weg. The Milltones servieren im Gartentheater swingende Rockklassiker und Countrysongs vom nordamerikanischen Kontinent, gekonnt garniert mit französischen Swing-Chansons. Auf der Sonnenuhrbühne überzeugen soul control mit Soulklassikern der 60er- und 70er-Jahre. Ein mitreißender Bläsersatz, eine unermüdliche Rhythmusgruppe und zwei außergewöhnliche Stimmen!

Das Abschlussfeuerwerk des diesjährigen Wettbewerbs wird dann das Team Firemaster Productions aus Kanada ausrichten. Seit drei Jahren veranstaltet das Unternehmen erfolgreich Kanadas größte musikalische Pyroshow in Toronto. Im Jahr 2014 gewann es die Blackpool-Feuerwerk-Meisterschaften.

Vorverkauf

Die Eintrittskarten für den Internationalen Feuerwerks­wettbewerb sind im Online Shop unter www.hannover.de/onlineshop erhältlich und dort auch als E-Tickets ausdruckbar. Nach wie vor können die Tickets bei der hannoverschen Tourist Information, Ernst-August-Platz 8, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen für 19 Euro (ermäßigt 16 Euro) im Vorverkauf erworben werden. Tickethotline: +49 (0)511 / 12345-123.

Sollten die Karten für einen Veranstaltungstag im Vorfeld ausverkauft sein, wird es zukünftig keine Abendkasse mehr geben.
Geschenktipp: Die Dauerkarte für alle fünf Termine für 85 Euro pro Person oder die Familienkarte (gültig für eine Veranstaltung) für zwei Erwachsene und zwei Kinder für 49 Euro.

Alle Eintrittskarten gelten am Veranstaltungstag ab 3 Stunden vor Beginn bis 05.00 Uhr des Folgetages als Fahrausweis im GVH (2. Wagenklasse). Haltestelle: Herrenhäuser Gärten, Linien 4 und 5.

Für alle, die den Besuch des Internationalen Feuerwerkswettbewerbs mit einer Übernachtung in Hannover verbinden – oder ein Stückchen Feuerwerkswettbewerb verschenken möchten – hat die HMTG das Erlebnispaket „Hannover explosiv“ geschnürt: www.hannover.de/explosiv.

Weitere Informationen zu Eintrittskarten und Erlebnispaketen unter: www.hannover.de/feuerwerk.
Bilder zur redaktionellen Verwendung sowie weiteres Pressematerial finden Sie unter www.hannover.de/feuerwerk-presse.

Die Termine 2016 im Überblick:
21. Mai: Frankreich, Compagnie POK sous les étoiles
4. Juni: Deutschland, IP Innovative Pyrotechnik
20. August: Ukraine, Dance of Fire
3. September: Belgien, H.C. Pyrotechnics
17. September: Kanada, Firemaster Productions

Für die Unterstützung beim Künstlerprogramm zum 21. Mai und dem Partnerland Frankreich bedanken wir uns bei Antenne Métropole und dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

Veröffentlicht: 14.04.2016